nach oben
Tatort: das CfR-Stadion. Foto: Ketterl
Tatort: das CfR-Stadion. Foto: Ketterl
17.10.2017

Hoher Sachschaden: Ärger über Einbruch beim CfR Pforzheim

Pforzheim. Unbekannte sind zwischen Freitag vergangener Woche und Sonntag in die Räumlichkeiten des CfR im Brötzinger Tal eingebrochen – allerdings, ohne etwas zu stehlen. Nicht einmal einen Ball. Allerdings ist der Sachschaden immens.

Die Polizei bestätigt die Darstellung des Vereins in einem sozialen Netzwerk, wonach die Täter über das Haupttor zum Hauptgebäude gelangten, dort ein Fenster ein schlugen, ins Innere gelangen und durch einen Notausgang das Gebäude verließen. Sie drangen in die Umkleidekabine ein, schlugen mit einem Stein den Glaseinsatz ein und brachen mehrere Türen und Umkleideschränke auf.

„Es wurde ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro hinterlassen“, so CfR-Vorstand Wolfgang Fischer seitens des Vereins. Gleich am Montag sei mit den Reparaturarbeiten begonnen worden. Da der Tribünentrakt in den nächsten Monaten sowieso abgerissen werden solle, lohne sich eine Komplettreparatur nicht. Fischer: „Trotzdem müssen für den Trainingsbetrieb die Funktionen wiederhergestellt werden.“ Man hoffe, die Reparatur mit Unterstützung der Mitglieder „bestmöglich mit vertretbarem Aufwand hinzubekommen“.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Süd telefonisch unter (0 72 31) 186 33 11 entgegen.