nach oben
Bei Dominik Vincon lief es noch nicht rund.  Mennecke
Bei Dominik Vincon lief es noch nicht rund. Mennecke
06.05.2016

Holpriger Saisonstart für Knittlinger Motorrad-Ass

Knittlingen. Beim ersten Rennen zur Superbike-IDM (Internationale Deutsche Meisterschaft) auf dem Lausitzring fuhr Dominik Vincon auf seiner BMW S1000RR vom Fahrzeughaus Stilgenbauer in Heppenheim auf einen neunten beziehungsweise achten Platz.

Betreut wird das Team um Dominik Vincon nun von Kraus Racing aus dem naheliegenden Östringen. Lothar Kraus selbst prägt eine Rennfahrer-Karriere, außerdem hat er viel Erfahrung in der Fahrwerkstechnik. Sowohl in der IDM als auch in der Superbike-WM betreute er in den vergangenen Jahren Fahrer und Teams.

Im Qualifying konnte der 24-jährige Vincon die zehnte Startposition in der Superstock-Klasse herausfahren. Im Gesamtklassement belegte er die 15. Startposition und musste somit einen Tag später exakt in der Mitte des kompletten Fahrerfeldes starten. Das erste Rennen lief nicht ganz so ideal wie erwünscht, es wurde nach dem Warm Up nochmals eine Veränderung an der Federgabel vorgenommen. Den ersten Lauf beendete er somit auf Rang neun. Im zweiten Rennen wurde die Änderung an der Federgabel wieder rückgängig gemacht, jedoch steckte Vincon im Gerangel einiger Fahrer fest und hatte erst zum Ende hin frei Fahrt, so dass er schließlich auf Rang acht ins Ziel fuhr. In der Endabrechnung nahm er 15 Punkte und einen achten Platz in der Meisterschaft mit. pm