fußballtor
 

Im Nachholspiel nach dem Brandanschlag erkämpft sich Fatihspor in Huchenfeld einen Punkt in letzter Minute

Ernüchterung in Huchenfeld, Zufriedenheit bei Fatihspor. Die türkischen Fußballer erkämpften sich am Donnerstagabend im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga ein 2:2 und haben damit den Anschluss ans Tabellenmittelfeld hergestellt.

Huchenfeld verpasste es, Spitzenreiter Niefern dichter auf die Pelle zu rücken. Für den SVH trafen Heidt (29.) und Bulut (81.), für Fatihspor Campisi (67.) und Jany (90.). Ein Huchenfelder Spieler kassierte kurz vor dem Schlusspfiff noch eine Gelb-Rote Karte. Die Partie war vor gut zwei Wochen wegen des Brandanschlags bei Fatihspor ausgefallen.

In der Kreisklasse B1 feierte Ölbronn-Dürrn II einen 2:1-Auswärtssieg gegen Ispringen II.