nach oben
12.01.2012

In der Fairnesstabelle ist der FC Nöttingen spitze

Nöttingen. Nach der Hinrunde der Fußball-Oberliga steht der FC Nöttingen ganz oben. Zwar nicht in der Tabelle - dort sind sie Vierter -, sondern in der Fairnesswertung.

Insgesamt verteilten die Unparteiischen in den bisherigen 160 Partien 732 Gelbe, 25 Gelb-Rote und 26 Rote Karten. Der FCN erhielt mit 35 Verwarnungen zwar nicht die wenigsten der Liga (FSV Hollenbach 34), doch das Team von Trainer Michael Wittwer konnte als einziges alle Spiele in Komplettbesetzung beenden.

Die Vier-Spiele-Sperre des Nöttingers Dubravko Kolinger wurde nicht in die Statistik aufgenommen. Der Abwehrchef beleidigte in der Partie gegen Neckarelz nach dem Schlusspfiff und außerhalb des Spielfelds den Schiedsrichter und wurde erst nachträglich vom Sportgericht gesperrt. het