nach oben
06.09.2014

Joker Celebi führt SV Kickers Pforzheim zum Sieg

Pforzheim. Dank eines Joker-Tores des eingewechselten Oguzhan Celebi in der 83. Minute hat der SV Kickers Pforzheim den Tabellensechszehnten SV Stuttgarter Kickers II mit 3:2 besiegt. Damit stehen die Pforzheimer zumindest kurzzeitig auf Platz 4.

„Wir treffen auf technisch-versierte Spieler, die hohes Tempo gehen können“, sagte Trainer Herzog vom SV Kickers Pforzheim noch vor dem Spiel. „Da gilt es, das Spiel sofort unter Kontrolle zu bekommen.“ In punkto Kontrolle konnte Herzog zufrieden sein, stand es nach 12 Minuten bereits 2:0 für seine Mannschaft. Marco Mössner (10. Minute) und Metin Telle (12. Minute) markierten den frühen Rückstand der Gäste.

Insgesamt war es ein guter Start für die Kickers aus Pforzheim. Gute Kombinationen und gute Technik – bis ein eigentlich harmloser Freistoß in der 21. Minute durch Anthony Coppola unglücklich abgefälscht wurde. Danach fanden die Pforzheimer nicht mehr ins Spiel, während sich die Gäste aus Stuttgart immer mehr Chancen erarbeiteten. Den verdienten Ausgleich schoss dann aber kein Stuttgarter, sondern Jannis Böckle von den Kickers aus Pforzheim (50.).

Dass die Pforzheimer doch noch die drei Punkte mitnehmen konnten, ist wohl Rudi Herzog zu verdanken. Die Einwechslung von Oguzhan Celebi machte sich in der 83. Minute bezahlt, obwohl die Gäste noch reklamierten, der Ball sei gar nicht hinter der Linie gewesen.

Der SV Kickers Pforzheim steht in der Tabelle zumindest bis 17.15 Uhr auf Rang 4, danach sind weitere Spiele des 6. Spieltags vorbei. Nächsten Samstag muss die Kickers zum Freiburger FC (15.30 Uhr).

Zu den Fußball-Tabellen.