nach oben
01.05.2016

Judo-Club Pforzheim,: In der Schweiz gut gekämpft

Pforzheim. Die Wettkämpfer vom Judo-Club Pforzheim erreichten mit 17 Startern sechsmal Gold, sechsmal Silber und viermal Bronze bei der Schaffhauser Open, einem Taekwondo-Turnier (Vollkontakt) in der Schweiz.

Das tolle Ergebnis wurde durch den dritten Platz in der Mannschaftswertung (52 Vereine aus acht Nationen, 330 Teilnehmer) komplettiert.

Gold sicherten sich Emelie Walther, Lander Unselt, Taner Türer, Djordje Sopko, Baran Bekil und Aran Adirbelli. Im Finale verloren Alina Knutas, Sevgi Konur, Vanessa Greco, Egemen Mizrak, Girman Osdarbiev und Cesim Bekil, durften sich aber über Silber freuen.

Im Halbfinale schieden Ümmü Yildirim, Jessica Wolf, Sefkan Kizmaz und Emre Akyürek aus, für sie gab es Bronze.

Mit den drei Mannschafts- und 57 Einzel-Pokalen aus den letzten drei Turnierbesuchen zeigt sich die Mannschaft um Trainer Ibrahim Sönmezates bestens gerüstet für die sechste Auflage des Goldstadt-Pokals, dem eigenen Benefiz-Turnier, das am Sonntag, dem 8. Mai in der Jahnhalle Pforzheim durchgeführt wird. pm