nach oben
Überzeugten bei den baden-württembergischen Meisterschaften: die KTV-Turner Joel Oelschläger, Silas Hittler und Trainer Anton Fokin (hinten von links), Matvey Fokin, Luis Klingel und Paul Walther (vorne von links).  Duda
Überzeugten bei den baden-württembergischen Meisterschaften: die KTV-Turner Joel Oelschläger, Silas Hittler und Trainer Anton Fokin (hinten von links), Matvey Fokin, Luis Klingel und Paul Walther (vorne von links). Duda
17.05.2017

Jüngstes Talent der KTV Straubenhardt bei Landesmeisterschaft erfolgreich

Öhringen. In Öhringen fanden die baden-württembergischen Meisterschaften im Kunstturnen statt, bei denen auch die Nachwuchstalente der KTV Straubenhardt an die Geräte gingen. Besonders erfolgreich verlief der Wettkampf für den jüngsten Straubenhardter Starter Matvey Fokin. Mit 54,75 Punkten und über drei Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten gewann er souverän den Pflicht-Sechskampf in der Altersklasse der Siebenjährigen. Über alle Geräte hinweg wurde er von den Kampfrichtern mit den höchsten Wertungen für seine exakt präsentierten Übungen belohnt.

Luis Klingel erwischte in der AK 9 einen nicht ganz optimalen Wettkampfeinstieg, zeigte dem Kampfgericht aber trotz allem eine starke Bodenübung (8,90 Punkte). Ebenso bot er am Sprung ansprechende Leistungen.

Auch in der Altersklasse der Zehnjährigen starteten mit Joel Oelschläger und Paul Walther zwei junge Turner der Straubenhardter Talentschule. Joel Oelschläger platzierte sich mit 48,725 Punkten auf Rang fünf. Er konnte am Boden mit der Wertung von 8,90 Punkten überzeugen. Paul Walther erreichte mit 47,05 Punkten Platz acht. Vor allem am Pauschenpferd und dem methodischen Übungsgerät Pilz zeigte er gute Übungen. Erfolgreich an die Geräte ging auch das Nachwuchstalent Silas Hittler (Altersklasse 15/16). Für ihn begann der Wettkampf mit dem Pflichtteil, der für die älteren Altersklassen im Stuttgarter Kunstturnforum ausgetragen wurde, bereits am Freitag. Am darauffolgenden Sonntag mussten die Kürübungen präsentiert werden. Verletzungsbedingt verzichtete Silas Hittler zwar noch auf die Geräte Boden und Sprung, konnte aber vor allem an den Ringen, am Barren und am Reck überzeugen. Gleich an allen drei Geräten erturnte er die höchsten Wertungen im Kürwettkampf (Ringe 12,05, Barren 11,70, Reck 11,00) und sicherte sich damit jeweils Platz eins in der Altersklasse 15/16.md