Jugend-Radrennen: „Schwalbe“ Spadaccia auf Rang zwei

Keltern-Ellmendingen. Zum Auftakt der Rennserie Bawü-Schüler-Cup in Eichstetten, wo auch der RSV Schwalbe Ellmendingen vertreten war, meinte es das Wetter nicht besonders gut mit den eifrigen Radsportlern. Temperaturen unter zehn Grad und Regen forderte vor allem die jüngsten Teilnehmer. In der Altersklasse U15 gewann nach 27 Kilomter der deutsche Vizemeister Justin Bellinger vom RSC Biberach, der sich von einer Ausreißergruppe abgesetzt hatte. Zweiter wurde Davide Spadaccia (Ellmendingen), seine Teamkollegen Fabrice Gremmer, Aron König, Noah Ratz und Dario Krpan belegten die Plätze 15, 18, 20, und 21.

Auch bei den Schülerinnen U15 fuhr mit Hanna Geiser eine Biberacherin. Hinter der Zweiten Emilia Meier (RVC Reute) fuhr Leonie Boos (RSV Ellmendingen) als Dritte über die Ziellinie. Lucretia Naldi und Leah Augenstein vom RSV belegten Platz 6 und 10.

In der U13 kämpfte bei den Jungen nach 16 Kilometer ein Trio um den Sieg, Benedikt Benz (RSG Offenburg-Fessenbach) siegte schließlich. Vierter wurde Erik Fritz (RSV Ellmendingen. Marvin Wild und Max Augenstein belegten die Plätze sieben und 14. Bei den Jüngsten belegten die „Schwalben“ Noah Reuter und Lena Descher die Plätze zwei und drei.

Im Rennen der Jugendklasse fuhren Jonas Steppe, Elias Ratz, Julius Janik und Maxim Baginsky auf die Plätze 8, 11, 14 und 15. Beim Rennen der Senioren wurde Eckart Blau Achter.

Beim Rennen der Rad-Bundesliga in Düren landete Raphael Kübler auf Platz 12. Max Boos wurde durch einen Sturz um seien Chancen gebracht. Beim Backnanger Rundstreckenrennen verfehlte Julius Klein als Vierter das Podest nur knapp.