760_0900_76413_handball.jpg
Symbolbild: dpa 

Jugend der SG Pforzheim/Eutingen auf DM-Kurs, Derby geht an TGS Pforzheim

Pforzheim. So wie die in der Bundesliga spielende A-Jugend des Vereins darf auch die männliche B-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen weiter von der Teilnahme an der deutschen Jugendmeisterschaft im Handball träumen, nachdem sie sich in der Oberliga beim alten Rivalen HG Oftersheim/Schwetzingen hauchdünn mit 21:20 durchsetzte.

In Schwetzingen legten die Schützlinge von Alexander Bossert los wie die Feuerwehr, waren beim 9:9-Pausenstand aber schon wieder eingeholt. Nach dem Wechsel legten die Pforzheimer wieder vor, mussten aber bis zuletzt um das Punktepaar zittern.

SG Pforzheim/Eutingen: Sander, Kaul 6, Sandkühler, Dienel 3, Elger 3, Volkmann, Bratschke 2, Faeser 2, Schöttle 1, Sauer, Keller 1/1, Süsser 3

In der Badenliga der männlichen A-Jugend vermochte Finn Malolepszy trotz seiner zwölf Tore die 29:30-Pleite der TGS Pforzheim gegen Eggenstein nicht zu verhindern.

Die TGS Pforzheim entschied in der Badenliga der männlichen B-Jugend das Derby gegen die SG Pforzheim/ Eutingen II mit 39:34 für sich. Lasse Malolepszy traf für die TGS zehnmal, Niklas Seyfried für die SG sogar elfmal.

Zwei Siege meldet in der Badenliga der weiblichen B-Jugend die JSSG TGS/TG Pforzheim. Im Freitagspiel gegen die HSG Walzbachtal siegte das Team 19:13, am Sonntag folgte bei der HG Oftersheim/Schwetzingen ein 24:16. Damit untermauerten die Goldstädterinnen ihren zweiten Tabellenplatz. Auch der TB Pforzheim meldet gegen die ASG Malsch/Rot einen 25:17-Sieg.

In der Badenliga der weiblichen C-Jugend verlängerte Spitzenreiter HC Neuenbürg seine Siegesserie mit dem 30:13 gegen den TSV Birkenau.