nach oben
Sieger und Platzierte der Jugendförderprüfungen des Reiterrings Hügelland; hinten von links: Sofia Hess und Jana Stark; vorne von links: Julia Rieber, Louise Anumu, Alena Waidelich, Ella-Lauren Kehl, Claudia Gramlich und Luisa Frey.  Foto: Faulhaber
Sieger und Platzierte der Jugendförderprüfungen des Reiterrings Hügelland; hinten von links: Sofia Hess und Jana Stark; vorne von links: Julia Rieber, Louise Anumu, Alena Waidelich, Ella-Lauren Kehl, Claudia Gramlich und Luisa Frey. Foto: Faulhaber
12.09.2016

Jugendförderprüfungen Reiterring Hügelland: Waidelich und Stark gewinnen

Äußerst spannend gestaltete sich in diesem Jahr das Finale der Jugendförderprüfung des Reiterrings Hügelland im Springen. Nach den vorausgegangenen fünf Prüfungen hatte sich Julia Rieber vom RV Königsbach auf Platz eins quasi eingerichtet, vor Alena Waidelich, TV Mühlacker, und Luisa Frey, Pforzheimer RV. Im Finale konnte die Königsbacherin ihre bisherige Nervenstärke nicht abrufen und kassierte abgeschlagen nur 4,5 Punkte (Gesamtpunktzahl 37,5). Somit musste sie Alena Waidelich, die für ihren zweiten Finalplatz zwölf Punkte erhielt und damit auf insgesamt 43 Zähler kam, die Spitze des Gesamtfeldes überlassen.

Vorjahressiegerin Luisa Frey, gemeinsame Zweite im Finale, hielt ihren dritten Rang und baute ihr Konto auf 36 Punkte aus. Gewinnerin der Stilspringprüfung Klasse A in Heidelsheim wurde Sofia Hess, Pforzheimer RV. Sie rückte mit total 31 Zählern auf Rang vier vor.

Deutlicher Vorsprung

Die Jugendförderprüfung in der Dressur entschied mit eindeutigem Abstand (53,5 Punkte) Jana Stark, PF Straubenhardt, für sich. Die Reiterin hatte sich in den vorausgegangenen Dressurprüfungen Klasse A mit insgesamt drei Siegen und zwei zweiten Plätzen bereits weit abgesetzt, sodass ihr im Finale ein fünfter Rang (7,5 Punkte) genügte. Auf den Rängen dahinter ging es etwas turbulenter zu. Louise Anumu siegte im Finale – wofür es 15 Punkte gab – und katapultierte sich mit insgesamt 40 Zählern vom fünften auf den zweiten Platz vor.

Die bisherige Dritte, Claudia Gramlich vom Reiterverein Heidelsheim, hielt mit insgesamt 39 Punkten ihre Platzierung. Ella-Laureen Kehl, RC Bretten, fiel von Rang zwei mit insgesamt 36,5 Zählern auf den undankbaren vierten Platz zurück.

Darüber hinaus fand in diesem Jahr wieder eine Kombi-Wertung statt, bei der die erfolgreichsten Reiter, die in beiden Sparten teilgenommen hatten, geehrt wurden. Hier siegte Sophia Hess vom Pforzheimer Reitverein vor Louise Anumu, ebenfalls aus Pforzheim, und Ella-Lauren Kehl vom RC Bretten.