nach oben






SG-Keltern-Kapitän

Sebastian Förtig (Zweiter von links) bei der Entgegennahme der Fairness-Preises,

mit Bürgermeister Ulrich Pfeifer (links), Organisations-Leiter Andreas Welt

(Zweiter von rechts) und dem TuS-Vorsitzenden Klaus-J. Kohtz.
SG-Keltern-Kapitän Sebastian Förtig (Zweiter von links) bei der Entgegennahme der Fairness-Preises, mit Bürgermeister Ulrich Pfeifer (links), Organisations-Leiter Andreas Welt (Zweiter von rechts) und dem TuS-Vorsitzenden Klaus-J. Kohtz. © Privat
Die Turnier-Sieger FC Zell im Wiesental mit dem Pokal der Gemeinde Keltern.
Die Turnier-Sieger FC Zell im Wiesental mit dem Pokal der Gemeinde Keltern. © Privat
24.05.2010

Jugendturnier mit "Malle-Party" beim TuS Ellmendingen

KELTERN-ELLMENDINGEN. Drei Tage Sonnenschein, viele Zuschauer, sehenswerte Spiele und ein tolles Rahmenprogramm mit einer "Malle-Party" und dem Live-Konzert der Ellmendinger Band „The Lapdancers“ sorgten für kurzweilige Pfingsttage beim TuS Ellmendingen. Zehn Jugendteams spielten hier um den Pokal des 48. Großen U19-Erich-Dennig-Gedächtnis-Turniers der Turn- und Sportvereinigung Ellmendingen 1891.

In der Gruppe A setzte sich der FC Zell im Wiesental mit 12 Punkten souverän an die Spitze, gefolgt von Germania Brötzingen, der SG Keltern, dem FC Geudertheim und FC Eutingen. In der Gruppe B hatte die SG Borken mehr Mühe, holte aber trotzdem den Gruppensieg vor der SG Türkischer SV/Fatihspor Pforzheim, dem TSV Reichenbach, der SG Neulingen und dem SV Büchenbronn.

So kam es zu den Halbfinalspielen FC Zell im Wiesental gegen den die SG Türk.SV/Fatihspor und SG Borken gegen Germania Brötzingen. Obwohl die türkische Mannschaft die besseren Chancen hatte, gewannen die routinierteren Zeller mit 2-1. Dramatisch ging es im zweiten Halbfinalspiel zu. Hart umkämpft gelang Germania Brötzingen in der letzten Minute der dritte Treffer zum 3-2 Sieg und somit zur Finalteilnahme.

Und auch das Finale war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Nach 50 Minuten stand es 1-1, so dass ein Elfmeterschießen erforderlich wurde. Und da hatten die Schwarzwälder die besseren Nerven und schlugen die Germanen aus Brötzingen deutlich mit 5-2. Im Spiel um Platz 3 schlug die SG Borken die SG Türk. SV/Fatihspor mit 0-1. Lokalmatador SG Keltern musste sich, verletzungsbedingt stark ersatzgeschwächt, beim Spiel um Platz 5 der Verbandsliga-Spitzenmannschaft TSV Reichenbach mit 8-0 geschlagen geben.

Bei der Siegerehrung durch den Schirmherrn Bürgermeister Ulrich Pfeifer, den TuS-Vorsitzenden Klaus-J. Kohtz und Turnier-Organisations-Leiter Andreas Welt bekamen die Gewinner FC Zell im Wiesental den Pokal der Gemeinde Keltern überreicht. Germania Brötzingen erhielt den Pokal der TuS Ellmendingen und der Drittplatzierte SG Borken den Pokal der Firma OTEC. Alle teilnehmenden Mannschaften und einige Spieler erhielten Sachpreise im Wert von über 2000 Euro.

Mit großer Spannung wurden die Einzelauszeichnungen erwartet. Zum besten Spieler des Turniers wurde Alexander Petrovic vom FC Zell im Wiesental ausgezeichnet. Bester Torwart des Turniers Tobias Becker von der SG Borken. Außerdem erhielten die besten Spieler jeder Mannschaft Sachpreise: Andreas Guthmann (FC Zell), Patrick Jonas (SG Borken), Uzundeve Özenc (Türkischer SV/Fatihspor Pforzheim), Simon Knodel (Germania Brötzingen), Robin Müller (TSV Reichenbach), Roland Kästel (SG Keltern), Michael Stößer (SG Neulingen), Gregory Matter (FC Geudertheim), Marc Drevenka (SV Büchenbronn) und Nico Schneider (FC Eutingen). Der Fairness-Preis ging an die gastgebende Truppe SG Keltern.


Die Platzierungen:

  1. FC Zell im Wiesental

  2. FC Germania Brötzingen

  3. SG Borken

  4. SG Türkischer SV/Fatihspor Pforzheim

  5. TSV Reichenbach

  6. SG Keltern

  7. FC Geudertheim

  8. SG Neulingen

  9. FC Eutingen

  10. SV Büchenbronn