nach oben
25.03.2016

Junge Faustballer sammeln Erfahrung

Niefern-Öschelbronn. Als Zweiter der westdeutschen Meisterschaft hatten sich die U 14-Faustballer des TV Öschelbronn für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im 800 Kilometer entfernten Güstrow (Landkreis Rostock) qualifiziert. Doch die vier Gruppengegner, darunter die zwei späteren Finalisten, waren an diesem Tag für den Nachwuchs aus der Enzkreisgemeinde noch eine Nummer zu groß.

„Daswaren gute Spiele dieser jungen Mannschaft“, betont Trainer Wolfgang Süß. „Wir haben uns sehr gut verkauft. Aber wir müssen einfach noch Erfahrung sammeln, um auch Spiele auf diesem Niveau zu gewinnen. Es war unsere erste Teilnahme an einer DM und wir sind alle stolz auf unseregezeigte Leistung.“

Deutscher Meister wurdeverdient der TV Brettorf aus Niedersachsen, der den Gast-geber Güstrower SC knapp

mit 2:1 besiegte. Die Bronze-medaille sicherte sich derTV Vaihingen/Enz.

Für den TV Öschelbronnspielten Maxi Daub, Marius Göhricke, Paul Halda, Linus Klostermann, Phillipp Rathke, Niklas Scheufler und Thorben Schulz. JG