nach oben
11.08.2017

Junge Leichtathleten schaffen es bei der DM ins Finale

Niefern. Erfolgreich wie selten zuvor war der Nachwuchs des Leichtathletikkreises Pforzheim bei den deutschen Meisterschaften in Ulm. Bei der U 20 sicherte sich Constantin Preis vom TV 34 Pforzheim über 400 Meter Hürden den Titel, bei der U 18 holte sich Robert Witkowski von der TSG Niefern über 110 Meter Hürden den Sieg.

Doch es gab weitere Teilnehmer aus dem Kreis und beachtliche Ergebnisse, meist verbunden mit Finalteilnahmen und persönlichen Bestleistungen. Zusammen mit Luis Benz, Moritz Steinlage, und Kevin Joite zog Witkowski mit Nieferns Staffel ins Finale über 4x100 Meter ein und belegte in 43,19 Sekunden Platz sieben. Schiller startete auch im Einzel über 100 und 200 Meter, scheiterte aber mit 11,29 und 22,88 Sekunden jeweils im Vorlauf.

Auf den achten Platz lief Kevin Tepe von der TSG Niefern bei der U 18 über 1500 Meter. Mit 4:13,67 Minuten im Vorlauf qualifizierte er sich für das Finale. Dort steigerte er seine persönliche Bestzeit auf 4:09,97 und wurde Achter – für ihn unter 24 Startern eine beachtliche Platzierung.

Markus Weiser vom TB Wilferdingen nahm in der U 20 die 2000 Meter Hindernis in Angriff. Auch ihm gelang im Feld der 16 Starter mit 6:09,52 Minuten eine persönliche Bestzeit und Rang acht.