nach oben
In Göppingen wurde Selina Bauer (rechts) vor ihrer Vereinskameradin Valentine Ketterer Dritte.   privat
In Göppingen wurde Selina Bauer (rechts) vor ihrer Vereinskameradin Valentine Ketterer Dritte. privat
20.10.2016

Junge Talente des Fechtclubs MMX-Pforzheim holen Bronze

Pforzheim/Eislingen/Göppingen. Im Säbelfechten haben die Junioren des Fechtclubs MMX Pforzheim in Eislingen die baden-württembergischen Meisterschaften bestritten. Dabei schaffte es die 13-jährige Clara Mäschke als jüngste Starterin ihrer Klasse ins Halbfinale.

Pforzheim/Eislingen/Göppingen. Im Säbelfechten haben die Junioren des Fechtclubs MMX Pforzheim in Eislingen die baden-württembergischen Meisterschaften bestritten. Dabei schaffte es die 13-jährige Clara Mäschke als jüngste Starterin ihrer Klasse ins Halbfinale. Dort unterlag die Pforzheimerin der 18 Jahre alten Anna-Lena Bürkert vom FS Würth Künzelsau mit 10:15. Bis zur Pause hatte Clara Mäschke sogar in Führung gelegen. Den Titel holte letztlich Valentine Volkmann (18) vom Gastgeber TSG Eislingen. „Die Bronzemedaille ist für Clara ein Supererfolg und sie hat gezeigt, dass man auch mit unserer viel jüngeren Fechterin rechnen muss“, sagte Trainer Aleksey Panov. Laura Schopf schaffte Platz sieben. Bei den Männern landete Markus Biedler auf Rang 13.

Selina Bauer holt Platz drei

Bei einem Turnier in Göppingen schafften es zwei Pforzheimer Neulinge in die Finals. Im kleinen Finale besiegte dann Selina Bauer ihre Vereinskameradin Valentine Ketterer mit 10:9. Den Sieg holte Selina Bauer nach einer Aufholjagd. Bei den Buben griffen Emre Kaan und Benedikt Laag nach dem Pokal – mussten sich dann aber mit vierten Plätzen zufrie- dengeben. Bei der B-Jugend erging es Noah Stumpf nicht besser. So kehrten die Pforzheimer aus Göppingen letztlich mit vier vierten Plätzen zurück. Das heißt, Rang drei für Selina Bauer war aus Sicht des Fechtclubs MMX der Höhepunkt dieses Turniers.