KSC-Spieler Yabo: "Die Ausbeute bisher ist wirklich gut"
KSC-Spieler Yabo.

KSC-Spieler Reinhold Yabo wechselt zu Red Bull Salzburg

Karlsruhe. Rainhold Yabo wechselt vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC ablösefrei zu Red Bull Salzburg nach Österreich. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler bekommt dort einen Vertrag bis 2018. «Er war letztes Jahr einer der herausragenden Spieler in der zweiten Bundesliga in Deutschland», sagte Salzburgs sportlicher Leiter, Christoph Freund, am Dienstag.

Yabo habe auch zahlreiche Angebote aus der Bundesliga gehabt. Mit dem KSC verpasste er den Aufstieg in der Relegation gegen den Hamburger SV denkbar knapp. Yabo sorgte in Karlsruhe nicht nur mit seinen Leistungen für Schlagzeilen, sondern auch, weil er im Gemeinderat der Stadt saß.

Für die Fans des Karlsruher SC dürfte Yabos Entscheidung besonders enttäuschend sein, denn die organisierte Fanszene des KSC spricht sich öffentlich gegen das Engagement des Getränkeherstellers Red Bull im Fußball aus. Mit Aktionen wie "Nein zu RB" beteiligen sich die Karlsruher Fans an Protesten, welche sich hauptsächlich gegen RB Leipzig und Red Bull Salzburg richten.

 

Hallo Fans,ich habe mir in den vergangenen Wochen viele Gedanken um meine sportliche Zukunft gemacht. Und heute habe...

Posted by Reinhold Yabo on Dienstag, 23. Juni 2015
Miriam Schrader 02

Miriam Schrader

Zur Autorenseite