ksc
In Eppingen konnte der KSC beim Testspiel gegen den dänischen Zweitligisten AB Kopenhagen durchaus überzeugen, auch wenn es am Ende nur ein 0:0 gab. 

KSC beim 0:0 gegen AB Kopenhagen überlegen, aber glücklos

Der Karlsruher SC hat bei seiner Generalprobe vor dem Start in die neue Drittligasaison in Eppingen zwar nicht gegen den dänischen Zweitligisten AB Kopenhagen gewinnen können, aber doch stellenweise überzeugt. Der KSC war das ganze Spiel vor 1.100 Zuschauern hinweg überlegen, erspielte sich große Chancen, traf aber das Tor nicht. Am Ende stand es 0:0.

Zählt der Karlsruher SC zu den Topfavoriten in der 3. Liga?
49%
35%
16%

Auch in der 2. Halbzeit waren die Karlsruher überlegen und hatten die größte Chance durch Timo Kern. Während es vorne an der Präzision noch etwas fehlte, blieb hinten alles unter Kontrolle. Torhüter Dirk Orlishausen musste keinen Ball aus dem Netz fischen.

Das war in der vergangenen Saison nur selten der Fall. KSC-Trainer Markus Kauczinski wird daher das 0:0 zumindest nicht als Rückschlag seiner Arbeit betrachten. Wenn jetzt noch genauer geschossen und geköpft wird, könnte es in der 3. Liga auch zu Siegen reichen. Gegen AB Kopenhagen war es fast soweit.

Hoffnungsvoll stimmt auch, dass der KSC trotz sieben Auswechslungen weiter gut aufspielen konnte. So kamen Karim Benyamina für Elia Soriano, Silvano Varnhagen für Hakan Calhanoglu, Danny Blum für Gaetan Krebs, Philipp Klingmann für Dennis Cagara, Timo Kern für Rouwen Hennings, Christopher Sauter für Selcuk Alibaz und Daniel Gordon für Jan Mauersberger. tok/cw