59575265
 

KSC beim Trainingsauftakt noch nicht komplett

Der Karlsruher SC hat ohne kompletten Kader seine Vorbereitung auf die neue Saison begonnen. «Ich habe total Bock. Es ist nur eine kurze Vorbereitung, man kann schon das erste Spiel sehen», sagte Trainer Markus Kaucinski beim Trainingsauftakt des Fußball-Zweitligisten am Samstag.

26 Tage nach dem in der Relegation gegen den Hamburger SV hauchdünn verpassten Aufstieg fehlten beim lockeren Balltraining vor 400 Zuschauern Daniel Gordon, Ilian Micanski und Hiroki Yamada. Auch Zugang Pascal Köpke (SpVgg Unterhaching) wird wie die drei geschonten Stammkräfte erst am 1. Juli in den Trainingsbetrieb einsteigen.

In Erwin «Jimmy» Hoffer (Fortuna Düsseldorf), Vadim Manzon (Strogino Moskau) und Bjarne Thoelke (VfL Wolfsburg II) sammelten jedoch drei weitere Verpflichtungen erste Erfahrungen mit den neuen Kollegen. Bereits in den vergangenen zwei Tagen hatten sich die meisten Spieler leistungsdiagnostischen Tests unterzogen.

In Reinhold Yabo fehlte auch einer der bekanntesten KSC-Profis der Vorsaison. Der Leistungsträger wechselte zum österreichischen Meister RB Salzburg. Am 2. Juli reist der KSC ins achttägige Trainingslager nach Scheffau am Wilden Kaiser in die österreichischen Alpen.