nach oben
02.07.2013

KSC gewinnt Testspiel gegen FK Pribram mit 1:0

Zum Abschluss seines Trainingslagers im österreichischen Fulpmes absolvierte der KSC am Dienstagabend – rechnet man das Spiel gegen den FC St. Gallen auf der Anreise ins Stubaital dazu – sein viertes Vorbereitungsspiel gegen einen ausländischen Erstligisten. In Kufstein besiegten die Wildparkprofis den vom früheren Bundesligaspieler Frantisek Straka trainierte FK Pribram aus Tschechien mit 1:0. Neuzugang Dimitrij Nazarov stellte den in der zweiten Halbzeit verdienten Sieg kurz vor dem Abpfiff sicher.

Die ersten 45 Minuten (0:0) überstand der KSC aber nur mit Glück ohne Gegentor, denn Pribram hatte vor allem durch seinen sehr offensiven Linksverteidiger Josef Divisek mehrere gute Chancen (2., 24., 38.). Die beste Möglichkeit des KSC vergab Abwehrchef Jan Mauersberger, der einen Freistoß von Selcuk Alibaz knapp neben das FK-Tor köpfte (17.).

Zur zweiten Halbzeit schickte KSC-Trainer Markus Kauczinski eine komplett neue Mannschaft auf das Spielfeld im Grenzlandstadion, und Manuel Torres, der Spanier hatte erst wenige Stunden zuvor einen Dreijahresvertrag unterschrieben, gab sein Debüt im KSC-Trikot – auf der rechten Außenbahn.

Der KSC war jetzt mindestens gleichwertig, phasenweise sogar die bessere Mannschaft und hatte Pech. Erst klatschte ein abgefälschter Schuss von Patrick Dulleck an den Außenpfosten (69.). Und dann fand ein Kopfballtor von Dennis Kempe – Sven Mende hatte die Flanke geschlagen – wegen Abseits keine Anerkennung (78.). Kurz darauf zögerte Dimitrij Nazarov zu lange, um seine Chance nutzen zu können (79.). Schließlich schoss auch Silvano Varnhagen aus 20 Metern nur ganz knapp vorbei (84.). In der 89. Minute aber traf Nazarov mit einem verdeckten Flachschuss von rechts mit links ins lange Eck.

Um 9 Uhr am Donnerstag steht im Stubai die letzte Trainingseinheit auf dem Programm, und nach dem Mittageessen (12 Uhr) macht sich der KSC auf den Heimweg. Am Donnerstag haben die Schützlinge von Trainer Markus Kauczinski frei.