nach oben

Karlsruher SC

In der kommenden Saison feiern die KSC-Fans auch wieder eine zweite Mannschaft an.
In der kommenden Saison feiern die KSC-Fans auch wieder eine zweite Mannschaft an. © dpa
12.06.2019

KSC meldet wieder zweite Mannschaft an: Team fängt von ganz unten an

Karlsruhe. In der kommenden Saison meldet der Karlsruher SC wieder eine zweite Mannschaft. Auf Anregung aus der organisierten Fanszene geht in der Kreisklasse C ein Team aus ambitionierten Amateurfußballern an den Start. Das gab der Verein am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt.

Vor der vergangenen Saison musste der Karlsruher SC seine 2. Mannschaft aus der Oberliga zurückziehen. Jetzt kehrt das Team zurück und startet in der kommenden Spielzeit ganz unten: in der Kreisklasse C.

Die Anregung dazu kam aus der organisierten Fanszene des KSC, konkret von Nico Zimmermann. In mehreren Gesprächen stellten Zimmermann, dessen Vater Jörg sowie Sebastian Staneker vom Fanprojekt den KSC-Verantwortlichen ihre Idee vom KSC II als Fanmannschaft vor. „Zum KSC gehört einfach die 2. Mannschaft, vor allem perspektivisch. Wir haben ein schlagkräftiges Team aus jungen, interessierten Spielern aus der Fanszene zusammengestellt, die dafür brennen, dem KSC II wieder Leben einzuhauchen“, so das Trio. Jörg Zimmermann und Sebastian Staneker werden die Elf zwei Mal pro Woche im Wildpark trainieren.

„Wir waren offen für die Idee der Fans, denn wir haben deren Beweggründe sehr gut verstanden. Die Rückkehr des KSC II funktioniert nur, weil sich das Team komplett selbst organisiert und finanziert. Wir sind gespannt darauf, wie sich die Truppe schlägt“, erklärt KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer.