nach oben
Karlsruhes Manuel Torres (links) jubelt über sein Tor zum 1:0 gegen Eintracht Braunschweig. © dpa
07.12.2014

KSC nach Sieg gegen Braunschweig auf Rang drei

Die Defensivkünstler des Karlsruher SC haben ihre Erfolgsserie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und Eintracht Braunschweig von den Aufstiegsrängen verdrängt. Die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski blieb dank des verdienten 1:0 (1:0) zum siebten Mal in Serie ungeschlagen und fügte den Niedersachsen die erste Niederlage nach fünf Dreiern nacheinander zu.

Bildergalerie: KSC siegt gegen Braunschweig

Manuel Torres (39. Minute) machte am Sonntag vor 13.113 Zuschauern schon vor der Pause den 200. Zweitliga-Heimsieg des KSC perfekt, der nun auf Relegationsplatz drei steht.

Die Fans sahen ein unterhaltsames Spiel. Die Hausherren dominierten, ließen den Ball flüssig laufen und hatten ein klares Chancenplus. Ein kraftvoller Angriff sorgte dann für die verdiente Führung. Erst behauptete Rouwen Hennings den Ball, dann legte Hiroki Yamada vor, und Torres traf schließlich mit einem Schuss aus der Drehung.

Auch nach dem Wechsel fanden die Braunschweiger kein Mittel, die defensiv geschickt agierenden Karlsruher zu bezwingen. Seung-Woo Ryu (59.) und Hendrick Zuck (70.) blieben glücklos. Damit hat der KSC, dessen Spieler anlässlich des 120. Club-Geburtstags in Retro-Trikots aufliefen, schon seit vier Partien kein Gegentor mehr kassiert.