nach oben
Der Karlsruher SC hat sich in Hamburg aus der Krise geschossen. Gegen St. Pauli gewann das Team unter anderm durch einen Doppelpack von Yamada ein deutlicher 4:0 Sieg.
Der Karlsruher SC hat sich in Hamburg aus der Krise geschossen. Gegen St. Pauli gewann das Team unter anderm durch einen Doppelpack von Yamada ein deutlicher 4:0 Sieg. © dpa
25.10.2014

KSC schießt sich aus der Krise - 4:0 Sieg auf St. Pauli

Der Karlsruher SC ist zurück in der Erfolgsspur - und wie. Gegen St. Pauli hat sich das Team mit einem 4:0 aus der Krise geschossen und feiert damit nach vier sieglosen Spielen endlich wieder einen Erfolg.

Zunächst sah es allerding nicht gut aus. Die Hausherren erwischten den besseren Start und hatten einige gute Chancen zur Führung. Doch dann schlug der KSC eiskalt zu. Nach einer schönen Kombination über Hennings und Kempe, netzte der Japaner Yamada den Ball zum überraschenden 1:0 (18. Minute) ein.

Der Treffer zeigte bei St. Pauli Wirkung. Der KSC kam immer besser ins Spiel und erspielte sich in der Folge gute Torgelegenheiten. In der 31. Minute nutzte der Gast aus Karlsruhe einen Abwehrfehler von St.Pauli aus und erzielte in Person von Rouween Hennings das 2:0. Das war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit probierte es St.Pauli mit allen Mitteln - Doch ein Tor gelang ihnen nicht.

In der 80 Minute machte der Karlsruher SC dann alles klar. Nach einem Pass von Hennings, tanzte Alibaz seinen Gegenspieler Tschauner aus und vollendete souverän zum 3:0. Den Schlusspunkt setzte in der 89. Minute wiederum der Japaner Yamada. Der KSC steht mit 16 Punkten momentan auf dem sechsten Tabellenplatz.