ksc
Auf dem Kunstrasenplatz neben dem Wildparkstadion erspielte sich der KSC einen 2:1-Testspielsieg gegen Austria Lustenau, die in der österreichen 1. Liga (vergleichbar der deutschen Zweiten Liga) spielen. 

KSC schlägt Austria Lustenau mit 2:1 - Vertrag mit Parker Walsh

Zweiter Platz in der Dritten Liga, gute Stimmung im Team und bei den Fans - der Karlsruher SC hat den Aufstieg in die Zweite Liga ganz fest im Visier. In Österreich könnte der KSC wahrscheinlich schon jetzt in der höheren Klasse mithalten. Zumindest sieht es nach dem Dienstag-Testspiel gegen SC Austria Lustenau so aus. Mit 2:1 siegten die Badener gegen den klaren Tabellenführer der 1. Liga in der Alpenrepublik.

20130113BelekS 004.jpg
Bildergalerie

KSC beendet Trainingslager in Belek

30465429.jpg
Bildergalerie

KSC-Trainer Kauczinski reisst sich Achillessehne

IMG_4033.JPG
Bildergalerie

KSC-Trainingsauftakt nach der Winterpause

Einen großen Anteil daran hat Markus Kauczinski. Der mühte sich auf den Platz, auf Krücken gestützt und von allen Seiten mit Genesungswünschen eingedeckt. Im Trainingslager im türkischen Belek hatte er bei einem Fußballspiel gegen mitgereiste Fans seine Achillessehne gerissen. Bis zum Start der Rückrunde dürfte es dem beliebten Trainer aber schon wieder besser gehen.

Am Testspieltag hat der Karlsruher SC auch ein weiteres Ergebnis des Trainingslagers verkündet: Der KSC hat Außenverteidiger Parker Walsh mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2013 ausgestattet. Der 21-jährige US-Amerikaner trainiert bereits seit rund zwei Wochen mit Mannschaft und hinterließ dabei einen überzeugenden Eindruck. „Parker hat sich so präsentiert, wie wir ihn von früher kannten und wie wir uns das erhofft hatten“, erklärte KSC-Cheftrainer Kauczinski. „Damit passt er genau in unser Anforderungsprofil.“

Walsh, Jahrgang 1991, spielte bereits von 2009 bis 2012 zunächst im KSC-Talentteam und anschließend beim KSC II in der Regionalliga Süd, wo er in den Spielzeiten 2010/2011 und 2011/2012 insgesamt 47 Einsätze absolvierte.