nach oben
20.11.2014

KSC spendet und lädt Flüchtlinge zu Heimspielen ein   

Der Karlsruher SC unterstützt mit einer großen Sachspende die Flüchtlinge in Karlsruhe. Die Spende, die im Lauf der Woche direkt an die zuständige Stelle bei der Caritas vor Ort übergeben wird, beinhaltet sowohl Trikots und Bekleidung als auch Fußbälle.

Darüber hinaus lädt der Verein zu den kommenden fünf Heimspielen Flüchtlingsgruppen aus den verschiedenen umliegenden Aufnahmestellen in den Wildpark ein. Die Umsetzung findet in enger Abstimmung mit dem Regierungspräsidium statt, um eine optimale Betreuung der eingeladenen Personen zu gewährleisten.

„Wir hoffen, mit den beiden Aktionen die nicht einfache Situation der Flüchtlinge für diese ein wenig erträglicher und positiver zu gestalten“, erklärte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. „Uns ist es als Verein wichtig, unserer sozialen Verantwortung gerecht zu werden. Dies tun wir im Rahmen unserer eigenen Projekte, aber natürlich auch hier sehr gerne.“ 

Vor dem kommenden Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue wird Ingo Wellenreuther symbolisch für die Spende und die Unterstützung Herrn Hans-Gerd Köhler, dem 1. Vorstand des Caritasverbands Karlsruhe, ein Jubiläumstrikot überreichen.