nach oben
© PZ-Archiv
09.09.2017

KSC spielt 0:0 in Chemnitz – Paderborn bleibt an der Spitze

Chemnitz. Für den Karlsruher SC gibt es erneut keine drei Punkte. Die Karlsruher haben beim Auswärtsspiel gegen den Chemnitzer FC kein Tor erzielen können. Es blieb bei einem 0:0.

Jubeln hingegen konnte der SC Paderborn. Dieser bleibt weiter unbezwungen an der Tabellenspitze der 3. Fußball-Liga. Das Team von Steffen Baumgart kam am Samstag in einem turbulenten Spiel bei den Würzburger Kickers in der Nachspielzeit zum sechsten Saisonsieg. Zwar mussten die ab der neunten Minute nach Rot für Dennis Mast in Überzahl spielenden Gäste nach einer 2:0-Führung innerhalb von zwei Minuten zwei späte Gegentreffer zum 2:2 hinnehmen, doch in der Nachspielzeit sicherte Marlon Ritter den Paderborner Sieg. Somit verteidigten die Ostwestfalen die Tabellenführung nach dem siebten Spieltag.

Verfolger 1. FC Magdeburg schaffte im Traditions-Duell gegen den FC Hansa Rostock einen 2:0 (1:0)-Erfolg und bleibt mit einem Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter Tabellen-Zweiter. Neben Paderborn ist nur noch Fortuna Köln unbezwungen. Die Rheinländer gewannen bei Werder Bremen II mit 2:1 (1:1).

Aufsteiger Carl-Zeiss Jena verlor das Thüringer-Derby beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 0:1 (0:0) und ist nun Tabellenletzter. Der FSV Zwickau hatte bereits am Freitagabend mit dem 2:0 (1:0) bei Preußen Münster den ersten Saisonsieg eingefahren. Auch der Hallesche FC verbuchte den ersten Sieg. Die Sachsen-Anhalter gewannen am Samstag mit 2:1 (1:1) gegen den SV Wehen-Wiesbaden und kletterten somit aus der Abstiegszone.

Der VfL Osnabrück siegte mit 1:0 (1:0) bei der SG Sonnenhof Großaspach. Die Sportfreunde Lotte behielten gegen die SpVgg Unterhaching mit 2:1 (1:0) die Oberhand.