nach oben
Eines hat auf jeden Fall gestimmt beim Drittligaspiel des KSC gegen Alemannia Aachen: das Wetter.  © David OBrien Kaiser
25.08.2012

KSC spielt nur Unentschieden gegen Aachen

Auch nach dem sechsten Spiel in der 3. Liga muss der KSC weiterhin dem ersten Saisonsieg entgegen fiebern, denn das Team von Cheftrainer Markus Kauczinski kam auch im Spiel gegen Alemannia Aachen vor heimischem Publikum nicht über ein 0:0-Remis hinaus.

Bildergalerie: Wieder ein Remis: KSC gegen Aachen nur 0:0

Bildergalerie: DFB-Pokal: KSC siegt gegen HSV

Nach dem Anpfiff versuchten die Karlsruher Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen. Die erste große Chance des Spiel hatte Koen van der Biezen in der 16. Minute, dieser zögerte jedoch beim Abschluss, was Aachen Keeper Tim Krumpen zu nutzen wusste und den Ball sicherte.

Die größte Chance hatte Gaétan Krebs nach einem Zuspiel von Selcuk Alibaz. Dieser war sogar bereits am gegnerischen Torwart vorbei, versuchte dann aber den Ball erneut zu spielen, womit selbst der angespielte Rouwen Hennings nicht gerechnet hat. Der Ball wurde schließlich geklärt.

In der 34. Minute vergab das Karlsruher Team gleich zwei Chancen: Zuerst kam Daniel Gordon zu einem Kopfball, welchen Alemannia-Spieler Mario Erb gerade noch von der Linie retten konnte. Direkt im Anschluss versuchte es Krebs per Distanzschuss und verfehlte nur knapp.

Zum Wiederanpfiff wechselte Kauczinski Elia Soriano für Koen van der Biezen ein. Dennoch blieb alles beim Alten: Der KSC kam zwar mehrfach vor das Tor der Aachener, konnte letztendlich aber keine Chance verwerten. Immer wieder versuchten es die Karlsruher über die Flügel, der Schwung aus der ersten Hälfte ließ aber mehr und mehr nach.

Der KSC bleibt also nach wie vor ohne Sieg in der 3. Liga und wird nun in den nächsten Spielen alles daran setzen müssen, einen Dreier einzufahren. Die Punkte werden nämlich dringend benötigt. Der KSC bleibt nach wie vor auf dem 18. Tabellenplatz. Am Dienstagabend spielen die Karlsruher bei Borussia Dortmund II. Hier fehlt der gelb-gesperrte Steffen Haas. dot

Bildergalerie: Beim «Geisterspiel» des KSC steigt die Party vor dem Stadion