nach oben
02.10.2014

KSC verlängert mit Manuel Torres und Nachwuchsspieler Matthias Bader

Karlsruhe. Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat den Vertrag mit dem spanischen Mittelfeldspieler Manuel Torres vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Nachwuchstalent Matthias Bader wurde ebenfalls langfristig bis 2018 an den Verein gebunden.

„Dass sich ein Leistungsträger unseres Teams so früh und eindeutig zum KSC bekennt, unterstreicht, dass wir hier gemeinsam etwas aufbauen und dies auch von den Spielern selbst so wahrgenommen wird“, sagte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther.

„Manuel  hat sich in der Zeit bei uns hervorragend entwickelt“, erklärte KSC-Sportdirektor Jens Todt. „Er ist seit seinem Wechsel zu uns mehr und mehr zu einer der Stützen der Mannschaft geworden.“ Torres spielt seit dem Sommer 2013 im Wildpark und bestritt bisher 35 Spiele (5 Tore/9 Assists) für den KSC in der 2. Bundesliga.

„Ich bin sehr glücklich hier in Karlsruhe. Ich will noch mehr arbeiten, um mit diesem Team und diesem Verein Erfolg zu haben, um irgendwann in der Bundesliga zu spielen“, freute sich der 23-jährige Offensivakteur nach der Vertragsverlängerung. „Für mich persönlich wäre auch die deutsche Nationalmannschaft irgendwann ein Traumziel.“ Und, so Torres weiter: „Ich danke allen, die hier in Karlsruhe zu meiner Entwicklung beigetragen haben, speziell Jens Todt und Markus Kauczinski, dem Präsidium sowie allen weiteren Beteiligten. Und vor diesen Fans zu spielen, ist immer klasse. Ich empfinde große Zuneigung für sie.“ 

Der Karlsruher SC setzt aber auch auf die eigene Jugend. Matthias Bader, der 17-jährige Außenverteidiger, freut sich über seinen Vertrag bis 2018. „Matthias hat sich hervorragend entwickelt, ist einer der Leistungsträger unserer so erfolgreichen U19. Wir sind absolut überzeugt von seinem Potential“, erklärte KSC-Sportdirektor Jens Todt. „Wir freuen uns umso mehr über die Entscheidung für den KSC, als er auch bei anderen Vereinen weit oben auf dem Zettel stand.“

Bader, der seit einigen Wochen regelmäßig im Profiteam mittrainiert, spielt seit 2006 in der Jugend des Karlsruher SC.