nach oben
ksc braunschweig © dpa
12.08.2011

KSC verliert gegen Aufsteiger Braunschweig

KARLSRUHE. Neuling Eintracht Braunschweig hat sein Mini-Tief beendet und sich mit dem zweiten Auswärtssieg eindrucksvoll in der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Nach zuletzt zwei Niederlagen ließen die Niedersachsen am Freitag nichts anbrennen und machten mit dem 3:1 (2:1) beim Karlsruher SC den erneuten Auswärtserfolg perfekt.

In Karlsruhe ist dagegen die Enttäuschung groß. Schließlich sah es zunächst danach aus, als könnten die Badener an den Erfolg bei Erzgebirge Aue anknüpfen. Timo Staffeldt war es, der den KSC (9. Minute) per Freistoß in Front brachte. Doch der Neuling blieb cool und kam noch vor der Pause eindrucksvoll zurück: Erst glich Stoßstürmer Dominick Kumbela (27.) aus, dann traf Damir Vrancic (35.) per Freistoß zur Führung der Gäste. In der Nachspielzeit (90.+2) traf Dennis Kruppke zum Endstand. dpa/pz