nach oben
Zweimal - wie hier von Trainer Jörn Andersen angezeigt - trafen die KSC-Spieler gegen Darmstadt 98. Jedoch kassierten sie gegen den Drittligisten gleich fünf Gegentreffer.
Jörn Andersen © dpa
31.01.2012

KSC verpatzt Generalprobe: 2:5 gegen Drittligisten Darmstadt 98

Friedrichstal. Die Generalprobe für das erste Pflichtspiel 2012 am kommenden Sonntag gegen Aue ging für den Karlsruher SC gründlich daneben: Auf dem Gelände des FC Germania Friedrichstal verlor der Fußball-Zweitligist am Dienstagnachmittag mit 2:5 gegen SV Darmstadt 98.

Der 23-jährige Preston Zimmerman hatte für den Drittligisten mit einem Dreierpack eine 3:0-Führung herausgeschossen. Erst nach dem Seitenwechsel glückte Simon Zoller der Anschlusstreffer für die Badener, doch Markus Bruedigam stellte kurz darauf den alten Abstand wieder her. Auch der erneute Anschlusstreffer von Gaetan Krebs war kein Beginn einer Aufholjagd: Henry Onwuzuruike traf zum 5:2 für Darmstadt.

Jedoch stand bei den Karlsruhern eine mit einzelnen Stammspielern verstärkte B-Elf auf dem Platz. So hütete wie schon im Testspiel gegen den FC Nöttingen der Pforzheimer Alexander Stolz das Tor. In der Defensive begannen Sebastian Schiek, Stefan Müller, Giuseppe Aquaro und Thorben Stadler, im Mittelfeld Gaetan Krebs, Makhtar Thioune, Fofana und Milchraum. Das Angriffsduo bildeten zu Spielbeginn Louis Ngwat-Mahop und Simon Zoller.

Die Niederlage versetzte der Hoffnung auf eine bessere KSC-Rückrunde einen herben Dämpfer. Nach 19 Spielen stehen die Blau-Weißen mit nur zwölf Punkten auf dem letzten Tabellenrang. Im Wildparkstadion ist am Sonntag um 13.30 Uhr Erzgebirge Aue zu Gast. sw

Leserkommentare (0)