nach oben
Elegant und schwungvoll über den Pauschen: Die KTV Straubenhardt setzt beim Finale in Karlsruhe auch auf Lukas Dauser als Punktesammler. Foto: Ripberger/PZ-Archiv
Elegant und schwungvoll über den Pauschen: Die KTV Straubenhardt setzt beim Finale in Karlsruhe auch auf Lukas Dauser als Punktesammler. Foto: Ripberger/PZ-Archiv
02.12.2015

KTV Straubenhardt geht mit Euphorie ins DM-Finale

Am Samstag heißt es für alle Fans der KTV Straubenhardt die Daumen zu drücken. Um 17.30 Uhr turnt das Bundesligateam in der Karlsruher Messehalle gegen die TG Saar um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Die knapp 4000 Zuschauer erwartet ein hochspannendes Duell. Der Ausgang scheint völlig offen. Auch Dirk Walterspacher, der Sportliche Leiter, sieht keinen Favoriten „Die Chancen stehen bei 50:50. Wir müssen sehr konzentriert an die Sache herangehen und uns auf uns fixieren.“

Der grandiose Erfolg im letzten Ligaduell gegen Stuttgart hat die Euphorie im Umfeld der KTV kräftig angekurbelt. Ein riesiger Fanblock wird in Karlsruhe das Team unterstützen. „Da sind wir klar im Vorteil“, hofft Walterspacher auch auf entsprechenden Rückenwind für seine Turner. Die Vorrundenergebnisse zeigen aber, dass die TG Saar ein Gegner auf Augenhöhe ist. Mit 35:34 Scorepunkten gewannen die Saarländer sogar den direkten Vergleich im Frühjahr. Unter anderem, weil sie mit dem Ukrainer Oleg Verniaiev einen Ausnahmekönner in ihren Reihen haben, der kaum zu schlagen ist.

Die KTV baut auf eine ausgeglichene Mannschaftsleistung. Die beiden Zugpferde im Team von Dirk Walterspacher sind ohne Frage die Nationalturner Marcel Nguyen und Andreas Bretschneider. Trotz WM-Strapazen wollen sie zum Jahresabschluss noch einmal Vollgas geben. Lukas Dauser ist ebenfalls für Spitzenleistungen verantwortlich. Die Ausländerposition ist mit Anton Fokin und dem kroatischen Pauschenpferdkünstler Filip Ude gut besetzt. Der verletzungsbedingte Ausfall von US-Star Paul Ruggeri kann aber wohl nur teilweise kompensiert werden. Dennoch wollen Nguyen, Bretschneider und Dauser zusammen mit Brian Gladow, Daniel Popescu, Ivan Rittschik, Thomas Taranu, Vladimir Klimenko, Vinzenz Haug und Aaron Wagner auf dem Podium in Karlsruhe die bislang erfolgreiche Saison vergolden.

Tickets und Busplätze

Für kurzentschlossene KTV-Fans gibt es am Freitag zwischen 17 und 19 Uhr in der Straubenhardthalle die letzten Eintrittskarten im Vorverkauf (13.50 oder 27.00 Euro). Außerdem können Karten für die Mitfahrt im Fanbus gekauft werden (8 Euro für Erwachsene, 5 Euro für Kinder). Die Abfahrt ist am Samstag um 16 Uhr an der Straubenhardthalle.