nach oben
Marcel Nguyen und Fabian Hambüchen © dpa
13.10.2012

KTV Straubenhardt gewinnt Spitzenduell trotz Hambüchen-Gala am Reck

Fabian Hambüchen gab sein Bestes und lieferte einen guten Sechskampf ab mit einer herausragenden Leistung am Reck. Allein schon diese Reck-Übung der Weltklasse war an diesem Abend in der Straubenhardt-Halle sehenswert. Doch am Ende bejubelten die meisten Zuschauer des Spitzenduells in der Turn-Bundesliga die Hambüchen-Konkurrenten und den an den Ringen und beim Sprung auftrumpfenden Marcel Nguyen. Die KTV Straubenhardt hatte trotz der Hambüchen-Reckgala gegen den ungeschlagenen Tabellenführer KTV Obere Lahn mit 42:25 gewonnen.

Bildergalerie: Bundesliga-Start: KTV Straubenhardt besiegt SC Cottbus

Der amtierende deutsche Turn-Meister scheint mit drei Siegen in drei Wettkämpfen weiter auf Meisterschaftskurs zu turnen. Und das auch ohne Turnstar Hambüchen, der nicht ganz im Reinen mit dem Verein die KTV Straubenhardt verlassen hat. Aber das erfolgsverwöhnte Turnteam aus dem westlichen Enzkreis hat den Abgang bestens verkraftet. Mit Marcel Nguyen, dem zweifachen Gewinner von Olympia-Silber in London, und dem Weißrussen Dzmitry Barkalau, der alle sechs Übungen sicher durchturnte, hatten die Straubenhardter ihre fleißigsten Punktesammler. Nguyen zeigte sein Können an diesem spannenden Turnabend gleich viermal.

Die 42:25 Score Points erarbeitete sich die KTV vom Bodenturnen an konsequent Gerät um Gerät. Schon in der Halbzeit stand es zur Freude der Zuschauer und von Trainer Alexei Grigoriew 24:9. Nur den Wettbewerb am Reck konnten die Hessen dank der sensationellen Leistung von Hambüchen für sich entscheiden. Zu wenig, um die Tabellenspitze zu behaupten. Doch genug, um den anderen Topteams in der Bundesliga das Fürchten zu lehren. Es bleibt spannend in der Eliteliga der Turner, auch wenn die KTV Straubenhardt im Augenblick das Maß aller Dinge zu sein scheint. tok