760_0900_72990_82848328.jpg
Der Russe David Belyavskiy, hier bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 am Barren, wird in den restlichen Wettkämpfen der Saison die KTV Straubenhardt verstärken.  Foto: Schulze 

KTV Straubenhardt meldet sich zurück: Heimwettkampf nach langer Sommerpause

Straubenhardt. Nach einer langen Sommerpause startet die Kunstturn-Bundesliga in einen spannenden Herbst. Mit zwei Siegen und einer Niederlage im hart umkämpften Duell gegen die KTV Obere Lahn in Biedenkopf befindet, sich die KTV Straubenhardt zum Einstieg in die zweite Hälfte der Wettkampfsaison auf dem vierten Tabellenplatz. Jetzt heißt es, noch einmal ordentlich Gas geben auf dem Weg zum Finale in der Ludwigsburger MHP-Arena am 2. Dezember.

Am Samstag (18.00 Uhr) empfängt die KTV Straubenhardt die Turner der Siegerländer KV, die mit Philipp Herder einen Hochkaräter in ihren Reihen haben, der sich bei den Deutschen Meisterschaften in seiner Heimatstadt Berlin mit Silber im Mehrkampf, Gold am Boden und Bronze am Barren einen kompletten Medaillensatz sicherte. Bei den Weltmeisterschaften im kanadischen Montreal erreichte Herder im Mehrkampf Platz 18. Zur Herbstsaison haben sich die Siegerländer zudem durch den Amerikaner Kanji Oyama, sowie den Briten Courtney Tulloch verstärkt.

Mit einer gut vorbereiteten Mannschaft wird die KTV Straubenhardt ins Rennen um die Finalplätze starten. Gleich vier Turner aus dem aktuellen Bundesligakader nahmen Anfang Oktober mit dem Turn-Team Deutschland an der WM teil. Andreas Bretschneider, Nils Dunkel, Marcel Nguyen und Ivan Rittschik konnten durch die damit verbundene Vorbereitung ihre Übungen noch einmal aufstocken. Auch der Routinier Marian Dragulescu war für sein Heimatland Rumänien in Montreal am Start und kam im Sprungfinale auf Rang vier.

Mit der Neuverpflichtung des Russen David Belyavskiy wird das KTV-Team noch einmal erheblich auf der Ausländerposition verstärkt. Seine WM-Bilanz kann sich sehen lassen – Platz vier im Mehrkampf, Platz zwei am Pauschenpferd, Platz drei am Barren und Platz sechs am Reck.

Tickets sind am Samstag noch an der Abendkasse erhältlich. Weitere Infos: http://www.ktv-straubenhardt.de/termine/eintrittskarten