nach oben
06.09.2015

KTV feiert Bretschneider-Comeback mit klarem Sieg

Heidelberg/Straubenhardt. Die KTV Straubenhardt bleibt Bundesliga-Spitzenreiter MTV Stuttgart auf den Fersen. Mit einer starken Mannschaftsleistung landeten die Turner aus dem Nordschwarzwald bei der KTG Heidelberg einen ungefährdeten 58:18-Erfolg. Die KTV sicherte sie sich dabei alle Gerätepunkte. Rundum zufrieden war anschließend Dirk Walterspacher „Die Jungs waren sehr konzentriert und haben das heute richtig gut gemacht.“ Ein erfolgreiches Comeback an vier Geräten feierte Andreas Bretschneider.

An den heiß umkämpften Geräten Boden und Sprung bewiesen die KTV-Turner Nervenstärke. Heidelberg war hier nahezu gleichauf, hatte in Person von Matthias Fahrig einen verlässlichen Punktesammler. Doch mit ihrer ganzen Routine holten am Boden Brian Gladow, Anton Fokin und Thomas Taranu die Punkte zum 5:2. Noch knapper war es am Sprung, wo sich das Fehlen des verletzten Leistungsträgers Lukas Dauser bemerkbar machte.

Doch zwei tadellose Sprünge von Anton Fokin und Daniel Popescu sicherten hier einen 7:5-Erfolg.

An den anderen vier Geräten war die KTV zu stark, siegte zum Beispiel am Pauschenpferd mit 14:0. Nur ein halbes Jahr nach seinem Achillessehnenriss war Nationalmannschaftsturner Bretschneider zurück und gleich wieder ein wichtiger Punktesammler.

Er zeigte eine herausragende Leistung am Barren und war sogar als Viertbester am Sprung maßgeblich daran beteiligt, dass die Gerätepunkte gewonnen wurden. Insgesamt verbuchte Bretschneider acht Zähler. Marcel Nguyen konnte noch nicht sein ganzes Repertoire anbieten, war aber mit stolzen 14 Punkten zweitbester Einzelturner. Der Einzelsieg ging mit 18 Punkten an Anton Fokin.

js