nach oben
04.05.2012

KTV-Straubenhardt-Team muss Ausfälle kompensieren

Straubenhardt. Die Oberligaturner der KTV Straubenhardt hatten beim Ligafinale in Sindelfingen einen schweren Stand. Das junge Team musste einige Ausfälle hinnehmen, darunter den besten Sechskämpfer und Topscorer aller schwäbischen Ligen, Aaron Wagner. Da war Improvisationstalent gefragt.

Zu sechst legten die Turner dann auch einen recht wackeligen Start hin. Am Zittergerät Pauschenpferd überraschte der Routinier der Mannschaft, Nils Riegsinger. Obwohl er normalerweise an diesem Gerät nicht startet, holte er das beste Straubenhardter Ergebnis. Letztlich konnte das Team den Rückstand auf die anderen Mannschaften aber nicht aufholen. Mit 268,35 Punkten blieb den Straubenhardtern an diesem Tag nur der letzte Platz. Mit dem sechsten Platz in der Abschlusstabelle hat die KTV das Saisonziel Klassenerhalt aber locker erreicht. cw