nach oben
Foto: Pixabay
Foto: Pixabay
10.05.2018

Kampf um Platz zwei bleibt in der Kreisklasse B1 weiterhin spannend

Pforzheim. Wer darf die Bilfinger Reserve in die A-Klasse begleiten? Es bleibt weiterhin spannend: Sowohl der Türkische SV Mühlacker als auch Niefern II fahren zu Hause drei Punkte ein und gehen im Gleichschritt dem Saisonende in der Fußball-Kreisklasse B1 Pforzheim entgegen.

Maulbronn – SC Pforzheim 3:4. Rassige Partie mit dem besseren Ende für den SCP. Dabei erwischten die Hausherren den besseren Start, gingen durch Räuchle in Front (16.). Erdogan gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (26.), die Maulbronner antworteten postwendend mit dem 2:1 durch Adam. Dann hitzige Minuten vor der Pause: Ein Gästespieler flog mit Gelb-Rot vom Platz, dennoch gelang dem SCP mit dem Pausenpfiff das 2:2 durch Erdogan. Der Sportclub erhielt die zweite Ampelkarte (57.). Doch auch mit zwei Mann weniger setzten sich die galligen Gäste durch: Caldara schnürte einen Doppelpack (62./72.) zum 2:4. Özdemirs Anschluss per Elfer (85.) fiel zu spät.

Buckenberg III – Singen II 2:3. Bittere Pille für das Tabellenschlusslicht: Dank einer engagierten Anfangsphase inklusive des Treffers von Kurtallari (13.) gingen die Buckenberger mit einer Führung in die Kabine. Kunzmann besorgte den Ausgleich für die Singener (63.), Kukawka schockte die Hausherren mit einem Doppelpack (69./78.) zum 1:3. Darboes Anschlusstreffer (86.) war so nur noch ein Fall für die Torstatistik.

ürkischer SV Mühlacker – Öschelbronn II 3:2. Bei widrigen Verhältnissen brachte Petralito die Gäste in Front (30.), doch die Hausherren glichen aus (40.). Ein strittiger Handelfmeter bescherte dem Türkischen SV kurz nach der Pause die Führung, die Banovic jedoch für die Öschelbronner egalisierte (70.). In der Folge drängte die Heimelf auf das 3:2, um ihre Aufstiegschancen zu wahren. Und sie bekam es: Kurz vor Spielende verwandelten die Türken ihren zweiten Strafstoß zum Sieg.

Niefern II – Stein 4:1. Niefern ging durch Ecker in Front (19.). Ambros glich für die Gäste aus (29.) – und schien damit die Nieferner Reserve angestachelt zu haben. Noch vor dem Pausenpfiff besorgte Geiger deren erneute Führung (38.), Ecker entschied die Partie mit seinen Treffern Nummer zwei und drei frühzeitig zugunsten der Heimelf (53./73.).

Bilfingen II – Fatihspor Pforzheim abgesagt. Gast nicht angetreten.