nach oben
Karlsruher SC Pokal © dpa
17.08.2014

Karlsruher SC erreicht zweite Pokalrunde mit 3:1 in Neubrandenburg

Neubrandenburg (dpa) - Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat die erste Runde im DFB-Pokal am Sonntag mit einem 3:1 (0:0)-Sieg beim Oberligisten 1. FC Neubrandenburg 04 glanzlos bewältigt.

Gaëtan Krebs (51.), Jan Mauersberger (55./Foulelfmeter) und Ilijan Micanski (67./Foulelfmeter) erzielten vor 3000 Zuschauern im Neubrandenburger Jahnstadion die Tore für den zweimaligen DFB-Pokalsieger. Christoph Fischer hatte die Mecklenburger in der 48. Minute in Führung gebracht.

Auch ohne Selcuk Alibaz (Rückenbeschwerden), Philipp Klingmann (Wadenprobleme) und Ole Hennings (Magenverstimmung) war der KSC von Beginn an die klar dominierende Mannschaft und erspielte sich einige Chancen. Die beste Möglichkeit der ersten Halbzeit vergab Innenverteidiger Manuel Gulde, dessen Kopfball von Neubrandenburgs Mittelfeldspieler Dominik Czech von der Linie geschlagen wurde (13.).

Der Fünftligist verteidigte sich geschickt und wurde kurz nach Wiederanpfiff sogar mit der Führung belohnt. Die hielt aber nicht lange, weil die Badener endlich konsequenter zu Werke gingen und das Blatt dann innerhalb von einer guten Viertelstunde wendeten. Tatkräftige Mithilfe leistete dabei FCN-Verteidiger Denny Meincke, der beide Elfmeter verursachte.