nach oben
KSC © dpa
19.12.2014

Karlsruher SC nach 4:1 über Frankfurt wieder auf Aufstiegsplatz

Die Fans des Karlsruher SC können zum Abschluss des Fußball-Jahres weiter auf die Rückkehr in die Bundesliga hoffen. Drei Tage nach dem 0:2 bei Union Berlin bezwang der starke Zweitligist den harmlosen FSV Frankfurt am Freitag verdient mit 4:1 (2:0) und verbesserte sich zum Start des 19. Spieltags auf Rang zwei.

Umfrage

Der Karlsruher SC springt nach dem 4:1 Sieg gegen Frankfurt auf den zweiten Tabellenplatz. Ist die Mannschaft reif für den Aufstieg in die erste Bundesliga?

Ja 36%
Nein 53%
Weiß nicht 11%
Stimmen gesamt 287

Darmstadt 98 könnte am Sonntag mit einem Sieg über Tabellenführer FC Ingolstadt aber wieder vorbeiziehen. Mit einem Doppelschlag in der 16. und 20. Minute schossen Rouwen Hennings und Reinhold Yabo den KSC früh in Führung. Noch einmal Hennings (51.) sowie Dimitrij Nazarov (66./Foulelfmeter) machten vor 12 117 Zuschauern alles klar. Mohamed Aoudia gelang nur noch der Ehrentreffer (72.) für die Frankfurter, die damit die Chance verpassten, sich weiter von der Abstiegszone abzusetzen.

Trotz strömenden Regens begann Karlsruhe stark und drückte die Gäste in die Defensive. Die Hessen wirkten dabei mit zunehmender Spielzeit überfordert. Spätestens als Hennings nach einem schweren Patzer von FSV-Torwart Patric Klandt den Ball zu seinem zweiten Treffer eingeschoben hatte, war die Partie entschieden.