nach oben
Rouwen Hennings wird bis 2017 für den Karlsruher SC auf Torejagd gehen.
Hennings © dpa
23.01.2015

Karlsruher SC verlängert Vertrag mit Rouwen Hennings - "Randale-Euro" für Auswärtstickets

Stürmer Rouwen Hennings bleibt für zwei weitere Jahre beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. Der 27-Jährige verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2017. „Mit seinen fußballerischen Qualitäten, seinem unbändigen Willen und seiner Bedeutung innerhalb des Teams ist Rouwen für uns ein enorm wichtiger Spieler“, sagte KSC-Sportdirektor Jens Todt.

Hennings war 2012 vom VfL Osnabrück zum KSC gewechselt. Für die Badener erzielte er in bisher 43 Zweitligaspielen 15 Treffer. Unterdessen wird der KSC nach Ausschreitungen seiner Fans bei zwei Auswärtsspielen in Kaiserslautern und Darmstadt die Gebühr für den Kauf von Tickets erhöhen. „Künftig wird beim Erwerb eines Tickets für ein KSC-Auswärtsspiel im Fanshop im Wildpark eine Verwaltungsgebühr von zwei Euro fällig“, teilte der Verein mit. Bisher habe die Gebühr bei einem Euro gelegen.

Damit ziehe man die Konsequenzen aus den Vorkommnissen in Kaiserslautern und Darmstadt. Im Internet stieß die Maßnahme auf wenig Verständnis. Nutzer und Fans des KSC bezeichneten sie als „Randale-Euro“ und „Krawallgebühr“, die nicht die Richtigen treffe.

Nach dem Spiel beim 1. FC Kaiserslautern war es zu Ausschreitungen unter Beteiligung von KSC-Anhängern gekommen, in deren Folge der Club mit Geldstrafen von insgesamt 40.000 Euro belegt wurde. Während der Partie in Darmstadt waren im KSC-Block bengalische Feuer abgebrannt worden.