nach oben
Rouwen Hennings (rechts), gegen 1860 München noch dreifacher Torschütze, blieb bei Arminia Bielefeld (links Felix Burmeister) torlos. Das 0:0 half dem KSC im Rennen um den Relegationsplatz nicht viel.
Rouwen Hennings (rechts), gegen 1860 München noch dreifacher Torschütze, blieb bei Arminia Bielefeld (links Felix Burmeister) torlos. Das 0:0 half dem KSC im Rennen um den Relegationsplatz nicht viel. © dpa
12.04.2014

Karlsruher SC verliert an Boden im Rennen um Platz 3

Für Arminia Bielefeld wird die Situation im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga immer bedrohlicher. Am Samstag kamen die Ostwestfalen nur zu einem 0:0 gegen den Karlsruher SC und blieben Tabellenvorletzter. Auch für Karlsruhe war der eine Punkt vor 14.349 Zuschauern auf der Bielefelder Alm zu wenig.

Die Badener erlitten durch das Remis einen Rückschlag im Rennen um den dritten Tabellenplatz, der zu den Relegationsspielen um den Bundesliga-Aufstieg berechtigt. Vor dem Spiel hatte KSC-Coach Markus Kauczinski noch Hoffnungen gemacht, das für einen Aufsteiger große Ziel erreichen zu können. Die Hoffnungen sind nun wohl etwas kleiner geworden.

Die Bielefelder spielten vor heimischer Kulisse zwar engagiert auf, ließen aber im Torabschluss die Durchschlagskraft vermissen. Philipp Riese (9. Minute) und ein Fast-Eigentor von KSC-Verteidiger Philipp Klingmann (33.), der eine Flanke von Tom Schütz nur knapp über das eigene Tor lenkte, waren die einzigen Höhepunkte in Hälfte eins.

Nach der Pause konnte auch Stephan Salger (49.) mit einem Distanzschuss KSC-Keeper Dirk Orlishausen nicht überwinden. Die Gäste konnten spielerisch nicht überzeugen. Die beste Chance vergab Dominic Peitz Sekunden vor dem Abpfiff, als er frei stehend einen Kopfball aus kurzer Entfernung nicht im Tor unterbrachte.