Fortuna Düsseldorf - Karlsruher SC
Für den Karlsruher SC gab es bei Fortuna Düsseldorf nichts zu holen. 

Karlsruher SC verpasst durch Niederlage in Düsseldorf Anschluss an Spitzengruppe

Düsseldorf. Mit dem ersten Heimsieg der Saison hat Fortuna Düsseldorf einen weiteren Absturz in der Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga vermieden. Die Rheinländer gewannen am Samstag gegen den Karlsruher SC mit 3:1 (1:1) und rückten mit nunmehr 15 Punkten vorerst auf den neunten Rang vor.

Die Karlsruher hingegen verpassten durch die zweite Auswärtsniederlage der Saison den Anschluss an die Spitzengruppe der Liga. Vor 22.458 Zuschauern in der Merkur Spiel-Arena erzielten der gebürtige Düsseldorfer Philip Heise (10./Eigentor), Christoph Klarer (51.) und Khaled Narey (62.) die Treffer für die Gastgeber. Marvin Wanitzek (22.) traf für den KSC.

Fortuna fand schnell ins Spiel und kam bereits in der 10. Minute zur 1:0-Führung durch ein Eigentor des Ex-Fortunen Heise, der einen Schuss von Kristoffer Peterson ins eigene Tor abfälschte.

Die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Zwölf Minuten später gelang Wanitzek mit einem abgefälschten Schuss der überraschende Ausgleich. Die Gastgeber dominierten die Partie und kamen durch die Treffer von Klarer und Narey zum verdienten Sieg.