nach oben
Per Elfmeter traf Lars Kuhn zum 1:0 für Grunbach bei Espanol Karlsruhe. Am Ende verlor man noch 2:3. Foto: Ripberger
Per Elfmeter traf Lars Kuhn zum 1:0 für Grunbach bei Espanol Karlsruhe. Am Ende verlor man noch 2:3. Foto: Ripberger
26.08.2018

Kein guter Tag für Pforzheimer Landesligisten

Pforzheim. Kein guter Tag für die Teams aus dem Fußballkreis Pforzheim in der Fußball-Landesliga. Nur der SV Huchenfeld holte drei Punkte im Derby gegen den FC Birkenfeld. Nöttingen II kassierte ein 0:3 in Ettlingenweier, für Ersingen lief es mit einem 0:4 gegen Östringen noch schlechter. Niefern verlor zuhause gegen Fortuna Kirchfeld 1:3, Grunbach zog beim FC Espanol knapp mit 2:3 den Kürzeren.

SV Huchenfeld – 1. FC 08 Birkenfeld 3:1. Die erste Halbzeit dominierte Huchenfeld. Daraus resultierten zwei Tore: das erste nach acht Minuten durch Kevin Rock, das zweite in der 42. Spielminute durch Jonas Schaufelberger. In der zweiten Halbzeit wurde Birkenfeld stärker und verkürzte durch Tom Unger auf 1:2 (81.). Mit einem Kontertor in der 92. Minute veredelte Timo Fuhrmann den Sieg für seine Mannschaft.

FV Ettlingenweier – Nöttingen II 3:0. In einem hochklassigen Landesligaspiel setzte sich die spielerisch bessere Mannschaft aus Ettlingenweier durch. Das erste Tor schoss Marvin Ritschel (13.), das zweite Sascha Pollok (48.). Clemens Weber erzielte das 3:0 (60.).

SV Langensteinbach – ASV Durlach 3:1. Das schnelle Tor von Kevin Bachmann (4.), zeigte die Dominanz von Langensteinbach in diesem Spiel. In der 20. Minute setzte Maximilian Pfeiffer das 2:0 oben drauf und in der zweiten Halbzeit erhöhte Fabian Jäckh auf 3:0 (85.). Durlach verschoss einen Elfmeter, konnte aber durch eine kleine Unachtsamkeit des SV noch auf 1:3 verkürzen (89.).

FV 09 Niefern – FV Fortuna Kirchfeld 1:3. Niefern startete schwach in dieses Spiel, kassierte auch schon nach sieben Minuten einen Elfmeter von Tino Hodzic. Die zweite Halbzeit verlief besser, Zugay Izgi traf zum Ausgleich (56.). Kirchfeld investierte dann wieder mehr und belohnte sich mit Toren von Dirk Rohde (64.) und Guiliano Krahl (73.).

SC Wettersbach – VfB Bretten 3:0. Wettersbach ließ Bretten nicht ins Spiel kommen. Ein Dreierpack von Matthias Kolsch (14./29./48.) brachte die verdienten drei Punkte. Der einzige Schatten in diesem Spiel: Kapitän Matteo Poppert holte sich durch ein unnötiges Foul die Gelb-Rote Karte und ist damit für die nächste Partie gesperrt.

1. FC Ersingen – FC Östringen 0:4. Bittere Niederlage für Ersingen. Statt die eigenen Chancen zu verwerten, ermöglichten sie dem Gegner leichte Tore. Für Östringen trafen Antonio Sallustio (39./60.), Christoph Hillenbrand (83.) und Muhammed Mustafa Ipek (87.).

FC Espanol Karlsruhe – TSV Grunbach 3:2. Gonas Panneerselvam startete mit dem 1:0 für Karlsruhe. Kurz darauf verwandelte Lars Kuhn einen Elfmeter für Grunbach. Auch in der zweiten Halbzeit traf Kuhn und brachte Grunbach in Führung. Karlsruhe gelang es jedoch, das Spiel zu drehen. Göksel Durmus erzielte den Ausgleich und Paneerselvam traf glücklich zum 3.2.