760_0900_134145_140_02_Kevin_Tepe_rgsportbilder.jpg
Ist Landesmeister in der U23: Kevin Tepe. Görlitz 

Kevin Tepe schnappt sich baden-württembergischen Waldlauf-Titel in der U23

Remchingen-Nöttingen. Über 300 Läufer gingen bei den baden-württembergischen Waldlaufmeisterschaften des TV Nöttingen an den Start. Auf unterschiedlichen Strecken mit drei, fünf oder zehn Kilometern Länge bahnten sie sich den Weg durch die Nöttinger und Wilferdinger Wälder.

Die hügeligen, teils mit Laub bedeckten und wegen ihres unterschiedlichen Untergrunds anspruchsvollen Strecken konnten die ambitionierten Läuferinnen und Läufer kein bisschen ausbremsen, wie die TVN-Organisatoren Daniela Bolta und Alfred Ulshöfer mit Blick auf starke Zeiten im vorderen Bereich der Ergebnislisten feststellten: "Wir freuen uns über die tolle Resonanz der Teilnehmer, die sehr froh waren, dass der Lauf dank des Hygienekonzepts stattfinden konnte."

Zwei Titel für "Gazellen"

Beim Drei-Kilometer-Lauf siegte Lorenz Baum (LAV Stadtwerke) mit 8:34 Minuten, schnellste Läuferin war Tabea Herzberg (Neckarsulmer SU) mit 10:22 Minuten. Von den lokalen Läufern belegte Kevin Tepe (Gazelle Pforzheim/Königsbach) Platz fünf. In der Altersklasse U23 schnappte sich Tepe damit den Meistertitel.

Die Fünf-Kilometer-Strecke entschied Luca Madeo (LG Filder, 16:28) für sich. Roland Golderer (Gazelle) landete auf Platz vier und wurde zugleich Meister der M40. Bei den Frauen kam Isabel Leibfried (TSG Heilbronn, 18:12) als Erste ins Ziel. Lorenz Baum siegte auch auf der Zehn-Kilometer-Strecke in 32:13 Minuten. Philipp Kern (TG Dietlingen) belegte Platz sechs. In der Klasse M70 wurde Peter Schultz (Gazelle) Dritter.

Im Wettbewerb über zehn Kilometer für Läufer ohne Startpass gewann Moritz Henninger (38:34) vor den TVN-Läufern Thorsten Tjoa und Gunter König.