nach oben
Kickers Pforzheim verlieren mit 1:3 in Hollenbach und steckt mitten im Abstiegskampf der Oberliga Baden-Württemberg.
kickers © PZ/Archiv
25.10.2014

Kickers Pforzheim verlieren in Hollenbach deutlich

Die Kickers Pforzheim müssen eine weitere bittere Niederlage einstecken und bleiben damit tief im Abstiegskampf. Am 12. Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg verlor das Team in Hollenbach mit 1:3. Die Pforzheimer konnten nicht an die starke Leistung des vergangenen Spieltags anknüpfen, als sich das Team ein 1:1 gegen die zweite Mannschaft des Karlsruher SC erkämpfte.

Die Partie gegen FSV Hollenbach war bereits nach 45 Minuten entschieden. Martin Kleinschrodt erzielte für die Gastgeber in der ersten Halbzeit einen Doppelpack (34. und 44. Minute) und dämpfte damit alle Hoffnungen der Kickers. Luca Pfeiffer sorgte in der 58. Minute mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung. Für die Pforzheimer erzielte Viktor Kärcher in der 66. Minute den Ehrentreffer.

825 Zuschauer sahen eine starke Hollenbacher Mannschaft, die den Pforzheimer über 90 Minuten das Leben schwer machten. In der 87. Minute musste Kickers-Spieler Daniel Löwen nach einem groben Foulspiel frühzeitig zum Duschen. Das könnte die angespannte Personalsituation weiter verschärfen. Der Kader ist momentan nur sehr dünn besetzt. "Vor allem in der Offensive wird es langsam dünn", bemerkte Trainer Rudi Herzog vor dem Spiel. In der Tabelle rangieren die Kickers mit 13 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Einen Rang vor der Abstiegszone.