nach oben
Viel zu bereden haben werden Spielertrainer Dejan Svjetlanovic (links) und Stürmer Oguzhan Celebi (rechts) vom TuS Bilfingen nach der 0:3-Niederlage gegen Schwetzingen.
Viel zu bereden haben werden Spielertrainer Dejan Svjetlanovic (links) und Stürmer Oguzhan Celebi (rechts) vom TuS Bilfingen nach der 0:3-Niederlage gegen Schwetzingen. © Ripberger/PZ-Archiv
24.09.2016

Klare Niederlage für TuS Bilfingen - Svjetlanovic: "kleine Blockade"

Kämpfelbach-Bilfingen. Zweite Niederlage in Folge für den TuS Bilfingen: Im Verbandsliga-Heimspiel gegen die SV 98 Schwetzingen setzte es eine klare 0:3-Niederlage.

Von Anfang an waren die Gäste überlegen, bis auf eine Aktion in der 1. Minute durch Yannik Fuchs brachten die Hausherren wenig zustande und hatten großes Glück beim Pfostenschuss von Felix Arnold in der 37. Minute.

In der zweiten Hälfte versuchte Bilfingen, zumindest ansatzweise Torgefahr auszustrahlen. Ein Schuss von Dejan Svjetlanovic in der 67. Minute aus 18 Metern geht drüber.

Ein Eigentor leitete dann die Niederlage ein. Eine Flanke vom Schwetzinger Marcel Pfau wird von Paul Valentin Barbu, der für den verletzten Jeremy Westphalen spielte, ins eigene Tor abgefälscht (75.), das 0:2 folgte nur eine Minute später, als die Gäste die Kämpfelbacher auskonterten und Muharrem Iseni nach einer Hereingabe von Patrick Fetzer am langen Pfosten einköpfte.

Danach war eigentlich alles klar, trotzdem bäumte sich Bilfingen noch einmal auf: Ein Kopfball von Oguzhan Celebi nach Flanke von Dejan Svjetlanovic ging knapp am Lattenkreuz vorbei (85.), ein Torschuss von Svjetlanovic aufs leere Gehäuse verfehlt dieses jedoch (87.).

In der 90. Spielminute macht Patrick Fetzer mit dem 3:0 für Schwetzingen alles klar.

Spielertrainer Dejan Svjetlanovic zeigte sich im Anschluss der Begegnung enttäuscht: "Wir waren nicht da, uns fehlte die Konsequenz und die Laufbereitschaft. Wir haben gerade eine kleine Blockade, der ein oder andere ist verunsichert."

Der TuS Bilfingen, der aus der Landesliga aufgestiegen war, steht trotz allem mit acht Punkten auf einem guten siebten Platz. Weiter geht es nächsten Sonntag im Heimspiel gegen Strümpfelbrunn (15.30 Uhr). PZ-news wird live tickern.

Einen ausführlichen Spielbericht mit weiteren Stimmen lesen Sie am Montag in der "Pforzheimer Zeitung" oder exklusiv als PZ-news-Plus-Abonnent bereits am Sonntagabend auf PZ-news!