nach oben
Freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit (von links): Carsten Koch, Florian Taafel, Wolfgang Taafel und Werner Koch. Foto: TGS
Freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit (von links): Carsten Koch, Florian Taafel, Wolfgang Taafel und Werner Koch. Foto: TGS
16.05.2019

Koch Technik und TGS Pforzheim verlängern erfolgreiche Partnerschaft

Pforzheim. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Koch Technik und dem Handball-Drittligisten TGS Pforzheim wird fortgesetzt. Das Maschinenbau-Unternehmen aus Ispringen, seit 2017 Hauptsponsor der TGS, hat den Vertrag für zwei Jahre verlängert.

Die beiden Geschäftsführer Werner und Carsten Koch sowie TGS-Manager Wolfgang Taafel fixierten vor wenigen Tagen die vertraglichen Details für die weitere Zusammenarbeit. „Mit der Firma Koch Technik haben wir den perfekten Partner, um in den nächsten zwei Jahren weiterhin Drittliga-Handball auf Topniveau in der Stadt Pforzheim präsentieren zu können. Außerdem bietet das Engagement unseres Partners ein gutes Fundament, um vielleicht doch mal Richtung 2. Bundesliga anzuklopfen“, bilanziert Wolfgang Taafel. Der sportbegeisterte Unternehmer Werner Koch, dessen Steckenpferd die erfolgreichen Ispringer Ringer sind, begann sein Engagement als Hauptsponsor zur Saison 2017/18. Er kann auf ein erfolgreiches Jahr mit den Handballern zurückblicken. So gelang der TGS Pforzheim in der abgelaufenen Saison das beste Ergebnis ihrer Vereinsgeschichte. Man belegte mit 40:20 Punkten den vierten Tabellenplatz der 3. Bundesliga, punktgleich mit dem Vizemeister. „Wir gehören dieses Jahr zu den besten 50 Handballmannschaften Deutschlands, haben uns souverän für den deutschen Handball Pokal qualifiziert und sind inzwischen ein etabliertes Spitzenteam in der 3. Bundesliga. Unter diesen Voraussetzungen sind wir sehr glücklich, einen zuverlässigen Partner zu haben, der uns unterstützt“, so Wolfgang Taafel.

Die Beweggründe für das Engagement bei der TGS beschreibt Carsten Koch: „Die TGS repräsentiert den Handballsport sportlich außerordentlich positiv in ganz Süddeutschland. Handball in der 3. Bundesliga bedeutet Leistungssport und ein großes Engagement aller Beteiligten, das unterstützen wir gerne. Der Verein ist hervorragend geführt und aufgestellt und da gehören Sponsoren einfach dazu. Die Spiele sind immer spannend, begeistern die Zuschauer und tragen somit zu einem positiven Image, auch für uns als Sponsor, bei.“ Koch Technik will weiterhin seinen Teil zu dieser Entwicklung beitragen, die im besten Fall auch mal in Richtung 2. Bundesliga gehen könnte, so Carsten Koch. TGS-Kapitän Florian Taafel, der bei der Vertragsverlängerung anwesend war, sprach die Mannschaft: „Wir sind ein eingeschworenes Team und ein familiär und ehrenamtlich geführter Verein. Dass wir seit einigen Jahren der Zuschauermagnet des Pforzheimer Sports sind, macht uns unglaublich stolz und daran wollen wir anknüpfen. Ohne Sponsoren wäre so etwas undenkbar. Bei uns spielen eben keine Profis, aber wir versuchen immer am Optimum zu arbeiten. Ich durfte die Firma Koch und auch die Familie Koch privat kennenlernen und das passt einfach. In diesem Familienunternehmen werden Fleiß und ehrliche Arbeit gelebt. Daher denke ich, können sich beide Seiten so gut miteinander identifizieren“.“Beide Seiten freuen sich jetzt schon auf die kommende Saison, die am 23. August mit einem Heimspiel startet. Außerdem hofft man auf ein attraktives Los im DHB-Pokal, der am 17./18. August stattfinden wird.