nach oben
Mit dem KKS Königsbach trifft Sarah Würz in Teublitz an. Foto: Faulhaber
Mit dem KKS Königsbach trifft Sarah Würz in Teublitz an. Foto: Faulhaber
17.11.2016

Königsbacher Schützen-Coach Müller fordert Geduld und Entschlossenheit

Königsbach-Stein/Teublitz. Als Tabellenfünfte fahren die Königsbacher Erstliga-Schützen zu ihrem „kleinen“ Wettkampfwochenende in der Luftgewehr-Bundesliga Süd nach Teublitz. In der dortigen Sporthalle ist Eichenlaub Saltendorf am Samstag (19.00 Uhr) Gastgeber und Gegner der KKS-Luftgewehrschützen.

Saltendorf, letztjähriger Aufsteiger in die Bundesliga, steht mit 6:6 Mannschaftspunkten auf Platz sechs der Rangliste. Das Team hat, wie KKS-Trainer Jens Müller weiß, bisher mit hohen Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht. „Saltendorf ist sehr ausgeglichen besetzt und ist alles andere als eine leichte Aufgabe“, mahnt der Coach. Seine Mannschaft werde indes gut vorbereitet und in voller Besetzung antreten. „Saltendorf wird uns alles abverlangen, aber wir haben den Klassenerhalt bereits in der Tasche und können jetzt entschlossen nach vorn schauen“, so Müller. „Geduld und Entschlossenheit werden die Mittel sein, die wir brauchen, um am Samstag die entscheidenden Punkte zu holen.“

Für den KKS werden folgende Schützen auflaufen: Valerian Sauveplane, Christian Brenneisen, Sarah Würz, Karina Schneider, André Link, Bernd Fränkle und als Reservist Hannes Hummel.