760_0900_98818_20190317_Dietlingen_Calmbach_C_Peter_Henn.jpg
Dietlingens Torjäger Onur Yavuz, hier gegen den Calmbacher Patrick Homolka, will auch beim Spitzenreiter in Hamberg treffen. Foto: Hennrich, PZ-Archiv

Kreisfußball: Dicke Chance für FC Dietlingen im Spiel gegen FC Alemannia Hamberg

Die Fußball-Kreisklassen befinden sich mitten auf der Zielgeraden. Auch an diesem Wochenende können weiter Entscheidungen oder wichtige Vorentscheidungen im Kampf um Aufstieg und Klassenerhalt fallen. Das Titelrennen der A-Liga 2 kann bei einem Dietlinger Sieg in Hamberg noch spannend werden.Kreisligist SV Büchenbronn steht vor einem weiterem Schritt in Richtung Landesliga.

Kreisliga Pforzheim

Spitzenreiter SV Büchenbronn ist im Heimspiel gegen den Vorletzten TSV Wimsheim haushoher Favorit. Ein Sieg ist auch Pflicht, nachdem Verfolger FC Ispringen schon am Mittwoch mit einem 2:0 gegen Singen vorgelegt hat. Für Wimsheim könnte die Situation im Tabellenkeller noch prekärer werden, wenn der FC Alemannia Wilferdingen sein Heimspiel gegen den FC Bauschlott gewinnen sollte. Das Schlusslicht FV Langenalb will mit einem Heim-Dreier gegen FV Wildbad den letzten Strohhalm im Kampf um den Klassenerhalt ergreifen.

Kreisklasse A1 Pforzheim

Klarer Favorit ist Spitzenreiter 1. FC Nußbaum im Heimspiel gegen den FC Kieselbronn. Verfolger FV Knittlingen hat in Eisingen von der Papierform her die etwas schwierigere Aufgabe als Mitkonkurrent FV Göbrichen in Enzberg, wo man sich allerdings weiter mit aller Kraft gegen den Abstieg wehren möchte.

Um wichtige Punkte im Abstiegskampf geht es auch in Ötisheim, wo der heimische TSV mit einem Sieg gegen die Sportfreunde Mühlacker, die auch noch nicht gerettet sind, wertvollen Boden in der Tabelle gutmachen möchte.

Kreisklasse A2 Pforzheim

Das absolute Topspiel des kommenden Spieltages im Fußballkreis Pforzheim steigt in Hamberg, wo Tabellenführer FC Alemannia den einzig verbliebenen Rivalen im Titelkampf, den FC Dietlingen, erwartet. Bei einem Dietlinger Sieg würde Hambergs Vorsprung an der Spitze auf einen Punkt schrumpfen. Gewinnt Hamberg, dürfte das Meisterschaftsrennen entschieden sein. „Dann hätten wir drei Spiele vor Schluss sieben Punkte Vorsprung. Das wäre schon ein Meilenstein“, umschreibt Hambergs Trainer Rodolfo Jakubowski die Bedeutung dieser Partie.

Das Spiel in Hamberg ist auch das Duell der erfolgreichen Torjäger. Hambergs Alex Jawo traf schon 25 Mal in dieser Saison, Dietlingens Onur Yavuz war schon 22 Mal erfolgreich.

Kreisklasse B1 Pforzheim

Mit einem Heimsieg gegen den TSV Maulbronn könnte Spitzenreiter Türkischer SV Mühlacker einen gewaltigen Schritt Richtung Aufstieg machen. Doch Vorsicht ist geboten. Die Klosterstädter überzeugten zuletzt mit drei Siegen in Serie.

Kreisklasse B2 Pforzheim

Da der SV Kickers Pforzheim als erster Aufsteiger feststeht, steht der Kampf um Aufstiegsplatz zwei im Fokus. Hier kommt es am Sonntag zum vielleicht vorentscheidenden Duell. Der Rangzweite TSV Schömberg gastiert beim Dritten, dem SV Büchenbronn II, der bei sieben Punkten Rückstand um seine letzte Chance im Aufstiegsrennen kämpft.