nach oben
04.09.2016

Kreisklasse A1: Knittlingen überrollt Ispringen

Pforzheim. Drei Spiele, drei Siege und Platz eins in der Fußball-Kreisklasse A 1 für Zaisersweiher – und damit natürlich auch nach dem 4:0 gegen Enzberg eitel Sonnenschein. Ernüchterung dagegen bei den mit zwei 9:0-Siegen gestarteten Ispringern, die von Knittlingen eine 1:6-Klatsche verabreicht bekamen. Schärfste Verfolger des Spitzentrios sind Ersingen II (3:1 gegen Göbrichen), Nußbaum (6:0 gegen Kieselbronn II) und 08 Mühlacker (4:0 gegen Singen II).

Buckenberg II – Lienzingen 0:0. Torlos trennten sich die zweite Garnitur des FSV Buckenberg und Lienzingen nach einem völlig ausgeglichenen Spiel. Nur zweimal wäre um ein Haar Torjubel aufgekommen, als das Leder auf jeder Seite einmal an die Latte klatschte.

Ersingen II – Göbrichen 3:1. Ersingen profitierte von einem Eigentor der Gäste (3.), gab danach den Ton an – handelte sich aber durch einen im Nachschuss verwandelten Elfmeter den Ausgleich ein. Gläser machte dann mit einem Doppelschlag noch vor der Pause alles klar.

Nußbaum – Kieselbronn II 6:0. Nußbaum gab über die gesamte Distanz hinweg den Ton an und führte zur Pause durch Nico Bastian (25.) und Moritz Moser (37.) schon mit 2:0. Ovidiu-Nicolae Iernutian (56., 75.), Steven Recchia (66.) und Sven Godec (87.) machten danach das halbe Dutzend voll.

08 Mühlacker – Singen II 4:0. Die Senderstädter waren klar spielbestimmend, gingen durch Kevin Augenstein (12.) und di Vita (15.) auch schnell mit 2:0 in Front. Salman Öztürk legte das 3:0 nach (37.) und erneut di Vita sorgte gegen harmlose Gäste für den Schlusspunkt (74.).

Wilferdingen – SF Mühlacker 4:4. Nizic brachte den FCA schnell nach vorn (9.), Müller glich aus (11.) und Dantas-Santos sorgt für die erneute Wilferdinger Führung (36.). Gleich nach der Pause legte Schäfer per Strafstoß das 3:1 nach, danach verpassten die Wilferdinger bei besten Chancen die Entscheidung – und plötzlich hatten Müller (67.), Senera (74.) und Dobler (81.) die Führung gedreht. Hartmann war es dann, der zumindest noch eine Punkteteilung sicherte (84.).

Zaisersweiher – Enzberg 4:0. Zaisersweiher dominierte und Ilyas Öztürk traf auch schnell zum 1:0. Dann hätte Enzberg aber fast ausgeglichen, als das Leder von oder knapp hinter der Linie geklärt wurde. Das war freilich die einzige Gästechance. Hüseyin Kücük und Maxi Braun machten bis zur Pause alles klar und Denis Öztürk legte nach dem Wechsel noch das 4:0 nach.

Knittlingen – Ispringen 6:1. Überragende Leistung der Fauststädter, die hinten sicher standen und vorne ein Feuerwerk abbrannten. Schnell stellten Christoph Walter (9.) und Mirko Burmistrack (13.) die Weichen auf Sieg. Dann verkürzte Daniel Reule zwar (17.), aber Jeff Reichstetter (34.), Ufuk Kocaoglu (40.) und Sven Thome (44.) fanden die richtige Antwort. Nach dem Wechsel beschränkten sich die Fauststädter auf das Verwalten der Führung, ehe Abdullah Kocaoglu das halbe Dutzend vollmachte (67.).