nach oben
20.09.2015

Kreisklasse A1: Knittlinger Team dank Kantersieg zurück auf Platz eins

Pforzheim. In der Kreisklasse A 1 übernahm der FV Knittlingen mit einem 5:0 bei Singen II dank der besseren Tordifferenz wieder die Tabellenführung. Zweiter ist nun die SG Ölbronn-Dürrn, Dritter bleibt mit ebenfalls schon fünf Saisonsiegen die Spielvereinigung Zaisersweiher, die Göbrichen mit 5:1 distanzierte. Nußbaums Kicker rückten mit einem 3:1 gegen Kieselbronn II auf Rang vier vor.

Singen II – Knittlingen 0:5. Die Fauststädter gingen zwar schnell durch Alexander Zimmermann in Front (6.), taten sich im weiteren Verlauf der ersten Hälfte aber einigermaßen schwer. Nachdem Sven Bajor gleich nach der Pause auf 2:0 erhöht hatte, lief es beim Gast wie am Schnürchen. Ufuk Kocaoglu (62.) und Daniel Gallardo (76.) legten zwei Treffer nach, und Sascha Bergemann setzte den Schlusspunkt (90.).

Öschelbronn II – Buckenberg II 1:1. Nach weitgehend ausgeglichenem ersten Durchgang führte der im Angriff etwas zielstrebigere Gast nicht unverdient mit 1:0. Nach Wiederanpfiff dann mehr Spielanteile für die Gastgeber, es dauerte aber bis in die Nachspielzeit, ehe Josko Herceg für das gerechte 1:1 sorgte.

Enzberg – Königsbach 0:0. Der FC Viktoria hatte im ersten Spielabschnitt zwar optische Vorteile, die man aber nicht ausnutzen konnte. Nach dem Seitenwechsel übernahm der Gast dann das Kommando, hatte in der 70. Minute auch die Chance zur Führung, die aber ebenso vergeben wurde, wie die Doppelchance der Gastgeber kurz vor Spielende.

Ötisheim – Wimsheim 1:2. In einer intensiven Partie mit vielen Zweikämpfen geriet Ötisheim nach einem unglücklichen Eigentor in Rückstand (55.). Christian Hidalgo glich zum 1:1 aus (70.). Nun schien der Hausherr die Begegnung noch drehen zu können, zumal der Gast einen Platzverweis kassierte (75.). Nach einem Standard machte Malick die Wimsheimer Elf aber noch zum Sieger (85.).

Zaisersweiher – Göbrichen 5:1. Der Kreisliga-Absteiger legte durch Daniel Österle und einen Kopfballtreffer von Martin Kowalik schnell eine 2:0-Führung vor, dann fand Aufsteiger Göbrichen besser ins Spiel und verkürzte durch Pascal Winterstein. Kurz vor der Pause stellte Deniz Öztürk per Freistoß den alten Abstand wieder her und im klar überlegen geführten zweiten Spielabschnitt legten Florian Besler, nachdem er gerade mal 20 Sekunden im Spiel war, und erneut Öztürk noch zwei Treffer nach. Lange Gesichter am Ende bei den Gästen, nachdem sie zudem noch einen Feldverweis und zwei Ampelkarten kassierten.

Nußbaum – Kieselbronn II 3:1. Blitzstart der Nußbaumer mit dem schnellen 1:0 durch Mark Brand (3.), dann machte plötzlich aber der Gast Druck und Serkan Secen sorgte für den 1:1-Pausenstand (15.). In Durchgang zwei dann ein klares Übergewicht für die Hausherren, die durch Steven Recchia auch wieder in Führung gingen (65.), ehe Adrian Schreiber mit einem verwandelten Strafstoß den Dreierpack in trockene Tücher packte (70.).mk