nach oben
02.09.2018

Kreisklasse A1: Nußbaum siegt hoch und führt alleine

Pforzheim. Nach drei Spieltagen hat in der Fußball-Kreisklasse A1 nur noch der 1. FC Nußbaum (8:1 in Ötisheim) eine blütenweiße Weste. Kieselbronn musste dagegen in Königsbach mit einem torlosen Remis zufrieden sein. Knittlingen zog in Göbrichen mit 0:1 den Kürzeren. Mit dabei sind die Fauststädter inmitten eines punktgleichen Sextetts, das dazu aus Lienzingen (4:0 in Zaisersweiher), Ersingen II (3:1 in Enzberg), Ölbronn-Dürrn (4:2 bei 08 Mühlacker), den SF Mühlacker (5:0 gegen Niefern II) und Göbrichen besteht.

Königsbach – Kieselbronn 0:0. In einem nicht gerade hochklassigen Spiel hatte der Gast in Hälfte eins ein leichtes Übergewicht. Ausgeglichene Partie dann nach dem Seitenwechsel, die Königsbach eine Viertelstunde vor Schluss ums Haar für sich entschieden hätte, bei einem schnellen Konter reagierte Gästegoalie Müller aber überragend.

Eisingen – Bilfingen II 1:1. In einem intensiven Spiel mit hohem Tempo hatte der Gast mehr Ballbesitz, in Führung ging aber erst einmal der Hausherr, als Patrick Keller einen Abwehrfehler eiskalt ausnutzte (18.). Den insgesamt hochverdienten Ausgleich markierte Milicevic in der 65. Minute.

Ötisheim – Nußbaum 1:8. Die Partie war nicht so einseitig, wie das Ergebnis vermuten lässt, eklatante Abwehrschnitzer der Ötisheimer machten den Gästen aber das Leben leicht. So sorgten Iernutian (1.), Nico Bastian (16., 30.) und Thiel (48.) für eine 4:0-Führung der Nußbaumer, ehe Marco Keller per Foulelfmeter Ötisheims Ehrentreffer erzielte (56.). Kaucher (59.), Nico Bastian (78., 84.) und Zengin machten alles klar.

Göbrichen – Knittlingen 1:0. Im ersten Durchgang erspielte sich der Hausherr ein Übergewicht und ging mit einer Führung in die Kabinen, nachdem Maxi Oliveira getroffen hatte (40.). Mehr Spielanteile nach der Pause für die Gäste, die aber kaum zu klaren Chancen kamen. Nur einmal (80. Minute) tauchte man gefährlich vor dem Göbricher Gehäuse auf.

SF Mühlacker – Niefern II 5:0. Klare Dominanz der Senderstädter über 90 Minuten. In Hälfte eins wurden sämtliche Chancen versemmelt. Das änderte sich nach dem Wechsel, als Bilatsch die Führung gelang (57.) und Kapukaya ein Eigentor der Gäste erzwang (63.). Schaubert legte das 3:0 nach (73.), Oettinger (82.) und Kapukaya (88.) erhöhten.

08 Mühlacker – Ölbronn-Dürrn 2:4. Salman Öztürk brachte die Senderstädter in der 36. Minute in Front, aber schon im Gegenzug glich Carsten Laupp aus. Florian Heim drehte die Führung (62.). Tim Hohmann legte das 1:3 nach (68.). Walid Aldirwish verkürzte, (69.), Heim machte alles klar (79.).

Zaisersweiher – Lienzingen 0:4. Verdienter Derbysieg für Lienzingen, der allerdings zu hoch ausfiel. Für die Führung hatte Deniz Öztürk gesorgt, dann unterlief den Gastgebern ein Eigentor, ehe Daniel Reule erfolgreich war. Dann traf Öztürk noch einmal.

Enzberg – Ersingen II 1:3. Nach ausgeglichener erster Hälfte stand es 0:0, dann nutzte Fabrice Meier einen Abwehrfehler zur Gästeführung (53.), um auch gleich das 0:2 nachzulegen (55.). Postwendend verkürzte Tobias Kraft mit einem 20-Meter-Schuss, aber Meiers dritter Treffer entschied die Partie (66.). sim