nach oben
Foto: Pixabay
Foto: Pixabay
16.09.2018

Kreisklasse A-1 Pforzheim: Spitzenreiter Knittlingen in Torlaune

Pforzheim. Der FV Knittlingen verteidigte die am Donnerstag mit dem 4:3-Sieg gegen die Sportfreunde Mühlacker übernommene Tabellenführung erfolgreich, zeigte sich dabei beim 5:3-Erfolg in Ötisheim wieder in Torlaune.

Dran bleibt Nußbaum, das seine Auswärtsaufgabe in Zaisersweiher mit 2:1 lösen konnte. Punktgleich mit den Nußbaumern sind freilich Lienzingen, das im Verfolgerduell Ersingen II mit 2:0 bezwang, und Ölbronn-Dürrn, das sich bei den Sportfreunden Mühlacker ebenfalls mit 2:0 durchsetzte. Im weiteren Verfolgerfeld dann Kieselbronn und Göbrichen, die sich im direkten Duell 1:1 trennten.

Göbrichen – Kieselbronn 1:1. Kieselbronn war gleich hellwach, ging durch einen von Tanyel Yelkenkaylar verwandelten Strafstoß auch in Front (7.) und war auch in der Folge tonangebend. Etwas überraschend sorgte Roberto Roger Correia ebenfalls vom Elfmeterpunkt aus aber für das 1:1 zur Pause (32.). Nach Wiederbeginn wurde das Spiel zerfahrener, trotz Unterzahl nach einer Ampelkarte hätte Göbrichen die Partie aber fast noch für sich entschieden.

Ötisheim – Knittlingen 3:5. Blitzstart der Ötisheimer mit dem 1:0 durch Marco Keller (2.), aber Ufuk Kocaoglu drehte mit einem Doppelschlag schnell die Führung (15., 22.) und Mirko Burmistrak legte das 1:3 nach (27.). Die Fauststädter hatten nun alles im Griff – aber plötzlich stand es nach einem Eigentor (44.) und einem Treffer von OmarDibba (45.) 3:3. Mit diesem Blitz-Ausgleich im Rücken hatte Ötisheim in Hälfte zwei Rückenwind, dann aber jagte Yannick Wittig einen Freistoß aus 25 Metern zum 3:4 in den Torwinkel (75.) und in der Nachspielzeit machte Ufuk Kocaoglu mit einem verwandelten Strafstoß alles klar.

SF Mühlacker – Ölbronn-Dürrn 0:2. Ein weitgehend ausgeglichenes Spiel ging in Mühlacker über die Bühne, wo Oettinger die Sportfreunde Mitte der ersten Hälfte in Front hätte bringen müssen, aber freistehend scheiterte. Treffsicherer dann leider ein Abwehrspieler der Senderstädter, als er nach einem Versuch von Florian Heim ins eigene Netz traf (58.). Die Entscheidung nach vergebenen Ausgleichschancen von Ca-pukaya und Schaubert fiel dann am Ende durch Florian Breit (89.).

08 Mühlacker – Bilfingen II 0:1. Ein Spiel mit zwei überzeugenden Torleuten, die freilich von den Angreifern auch nicht zu stark geprüft wurden, das eigentlich ein typisches 0:0-Spiel war. Am Ende hatte aber der Gast die Nase nach dem Elfmetertor von Sascha Mörgenthaler (75.) die Nase vorn, wobei die Senderstädter kurz vor Ende auch – letztendlich aber vergeblich – einen Strafstoß reklamierten.

Lienzingen – Ersingen II 2:0. Die Hausherren standen in der Abwehr gegen einen allerdings auch im Angriff recht harmlosen Gast wieder sehr sicher und gingen auch schnell in Front, als Dennis Öztürk nach Vorarbeit von Daniel Reule vollstreckte (16.). Danach ließen die Lienzinger aber einige Chancen liegen, ehe Öztürk nach 66 Minuten wieder nach Vorarbeit von Reule das 2:0 markier-te. Die große Chance zum dritten Treffer vergab dann Reule, als er einen Elfmeter über das Tor setzte.

Zaisersweiher – Nußbaum 1:2. Ausgeglichene Begegnung in Zaisersweiher mit dem besseren Ende für den Gast, der viel mit langen Bällen operierte und nach dem Muster durch Nico Bastian auch in Front ging (41.). Ovidiu-Nicolae Iernutian legte das 0:2 nach (52.), dann verkürzte Michael Schneider (76) und das Spiel stand auf Messers Schneide, aber FCN-Goalie Brecht rettete seiner Elf gegen Öztürk und Berloger am Ende den Sieg.

[Sie möchten mehr Sport-Nachrichten direkt via Whatsapp aufs Handy geschickt bekommen? Dann abonnieren Sie jetzt die Kategorie "Sport" im PZ-Whatsapp-Newsletter.

Senden Sie hierzu einfach das Wort "Kategorien" an die PZ. Falls Sie den Newsletter noch nicht abonniert haben, müssen Sie über dies zunächst über das folgende Widget machen.]